Wieso ist regelmäßige Lüftung mit neuen Fenstern wichtiger?

Teilen:

Ratgeber Fensterlüftung: Wieso ist regelmäßige Lüftung mit neuen Fenstern wichtiger?

In einem Haushalt entsteht durchgehend Feuchtigkeit. Sei es durch alltägliche Routinen wie die Dusche am Morgen, Hausarbeit wie Kochen und Waschen oder einfach durch das Atmen der Bewohner. Diese Feuchtigkeit muss regelmäßig mit der verbrauchten Luft aus den Räumen geleitet und durch frische Luft ersetzt werden. Alte Fenster sind in der Regel nicht besonders dicht. So kommt es fortlaufend zu einem Austausch zwischen der Raum- und der Außenluft. Aus Sicht der Lüftung ist dies sehr komfortabel. Energetisch ist diese kontinuierliche „Lüftung“ allerdings sehr schlecht.

Lüften © gpointstudio, fotolia.com
Lüften © gpointstudio, fotolia.com

Moderne Fenster schließen deutlich dichter als ihre alten Pendants. Ihre Luftdichtheit ist beispielsweise ein Faktor, der bei einem Neubau oder bei einer Sanierung gemäß einem KfW-Effizienzstandard nachgewiesen werden muss. Daher wird auch der Luftaustausch unterbrochen, sodass die verbrauchte und feuchte Luft nicht mehr von allein abgeführt wird. Im schlimmsten Fall kann sich die Luftfeuchtigkeit an so genannten Wärmebrücken – das sind all die Stellen der Fassade, an denen mehr Energie verloren geht als über den Rest – niederschlagen. An diesen Stellen bilden sich zunächst feuchte Flecken.

Regelmäßig Querlüften ist wichtig
Regelmäßig Querlüften ist wichtig
Richtig Lüfften © co2online gGmbH
Richtig Lüfften © co2online gGmbH

Auf lange Sicht kann sich dann an den Wärmebrücken Schimmel bilden, der bei den Bewohnern Allergien oder andere gesundheitliche Probleme zur Folge haben kann. Daher ist es notwendig, bei neuen Fenstern richtig und regelmäßig zu lüften. Hierbei empfiehlt sich die so genannte Stoßlüftung, bei der das Fenster für eine gewisse Zeit komplett geöffnet wird. Auf diese Weise kühlt der Raum nicht so stark aus, wie es bei dauerhafter Kippstellung des Fensters der Fall wäre, und der Energieverlust durch das Lüften wird begrenzt.

AeroTherm-Lüfter © WERU GmbH
Fenster mit integriertem Lüfter © WERU GmbH

Für einen größeren Komfort gibt es allerdings auch Fenster, die über im Rahmen integrierte Lüfter Verfügen. Damit stellen sie ganz automatisch den notwendigen Luftaustausch sicher. Eine weitere Alternative – auch bei der Modernisierung eines Altbaus – ist der Einbau einer kontrollierten Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung. Eine solche Anlage stellt sicher, dass jederzeit ausreichend frische Luft in den Wohnräumen vorhanden ist. Da die abgeführte Raumluft dabei die zugeführte Außenluft vorwärmt, sind niedrige Energieverluste beim kontinuierlichen Lüften sichergestellt.

Tipp: Weitere Informationen erhalten Sie im Kapitel Fenster Lüftung

bis zu 30% sparen

Angebote für Fenster
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: