Wie kann ich mich vor Sonne und ungewünschten Blicken schützen?

Teilen:

Ratgeber Sonnenschutz: Wie kann ich mich vor Sonne und ungewünschten Blicken schützen?

Für den umfassenden Sonnen- und Sichtschutz bietet das Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerk eine breite Auswahl an geeigneten Produkten. Dabei ist die Frage, welcher Aspekt durch das jeweilige Produkt erfüllt werden soll.

Ein Rollladen ist vorwiegend zur vollständigen Abdunkelung des Raumes gedacht. Er kommt also am Abend zur Schlafenszeit zum Einsatz. Unerwünschte Blicke in hell erleuchtete Räume werden auf diese Weise ebenfalls effektiv vermieden. Ganz nebenbei spart der Rollladen dabei auch noch Energie, weil sein Rollpanzer die Wärmeverluste über das Fenster ein Stück weit mindert.

Rolladen © WAREMA
Rolladen © WAREMA

Jalousien sind daneben eine gute Möglichkeit, Blicke und warme Sonnenstrahlen auszuschließen, ohne einen Raum vollständig abzudunkeln. Die beweglichen Lamellen können individuell eingestellt werden, sodass sie das Licht in der gewünschten Weise lenken.

Außenraffstores © MHZ Hachtel
Außenraffstores © MHZ Hachtel
Plissee © MHZ Hachtel
Plissee © MHZ Hachtel

Innenrollos und Raffstores sperren unerwünschte Blicke aus, haben als Sonnenschutz allerdings nur einen begrenzten Effekt. Der Grund ist, dass die energiereiche Wärmestrahlung der Sonne zunächst durch die Glasscheibe dringt und somit bereits Wärme in das Rauminnere gelangt. Damit entsteht erst ein Wärmestau zwischen der Glasscheibe des Fensters und dem Sonnenschutzprodukt, der allerdings bereits nach kurzer Zeit auch den dahinter liegenden Raum aufheizt. Bei außen liegenden Sonnenschutzprodukten wird die Wäre gleich von vornherein abgeblockt.

Sonnenschutz Smartphone Steuerung © WAREMA
Sonnenschutz Smartphone Steuerung © WAREMA

Um den bestmöglichen Effekt bei Rollläden und Sonnenschutz zu erzielen und ihr volles Potenzial auszuschöpfen, empfiehlt es sich, die Produkte zu motorisieren und mit einer intelligenten Steuerung zu versehen. Auf diese Weise funktioniert der Sonnen- und Sichtschutz nicht nur sehr komfortabel auf Knopfdruck, sondern auch ganz allein. Zeitschaltuhren und moderne Sensoren machen es möglich. Die Bewohner des Hauses können beispielsweise festlegen, wann am Abend die Rollos herunter und am nächsten Morgen wieder herauffahren sollen. Beim Sonnenschutz entscheidet die Sensortechnik dann anhand der Sonnenintensität, wann eine Verschattung des Hauses notwendig ist. Wind und Regensensoren sorgen hingegen dafür, dass der Sonnenschutz rechtzeitig wieder einfährt, wenn schlechtes Wetter naht, damit die Produkte keinen Schaden nehmen.

Tipp: Weitere Informationen erhalten Sie im Kapitel Fenster Sicht- und Sonnenschutz

bis zu 30% sparen

Angebote für Fenster
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie News, Trends und Tipps zu Fenster, Wintergarten und Türen kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Daten werden nicht weitergegeben. Datenschutzerklärung

Artikel teilen: