Fenster aus dem Internet

Teilen:

Onlineshop oder stationärer Fachhandel: Qualität und Verarbeitung der verbauten Materialien bilden die Grundlage für hochwertige Fenster

Mit der fortschreitenden Digitalisierung und der wachsenden Zahl an Internetshops nimmt auch die Zahl der online verkauften Fenster zu. Zahlreiche Webshops bieten mittlerweile Fenster verschiedener Qualität und Machart. Der regionale Fachhandel setzt den Mitbewerbern neben geprüften Produkten vor allem Service durch Verfügbarkeit vor Ort entgegen. Bauherren sollten die Chance des umkämpften Markts nutzen und genau prüfen, wo sie hochwertige Fenster zum besten Preis und Service bekommen.

Fenster aus dem Online-Shop: Günstig und gut? © Vladislav Kochelaevs, fotolia.com

Kritieren, die in der Offline-Welt gelten, treffen auch für den digitalen Handel zu. Dienstleistung, Preis und Qualität müssen stimmen. Und nur weil der Verkäufer durch Technik ersetzt wurde, heißt es nicht, dass auch die Prozesse roboterähnlich ablaufen müssen. Das Gegenteil ist sogar das Ziel der Webshops.

Zeit für die Entscheidung nehmen

Die soziale Interaktion und das individuelle Erlebnis versuchen viele Onlinehändler technisch zu kreieren – um eine einzigartige Markenerfahrung zu schaffen, die Kunden überzeugt und bindet. Bauherren sollten sich bewusst sein, dass sie mit der Wahl für einen Anbieter die eigentliche Marktmacht besitzen und diese für ihren Vorteil gebrauchen, indem sie in die Suche nach dem besten Angebot genügend Zeit investieren.

Jederzeit verfügbar

Das Internet als Handelsplattform überzeugt durch die schnelle Verfügbarkeit unzähliger Anbieter, was es vereinfacht, Preise und zugehörige Dienstleistungen zu vergleichen. Schnell, auf Knopfdruck jederzeit von Zuhause aus und mit deutlich mehr Möglichkeiten als im Fachmarkt punkten Onlinehändler.

Bevor aber voreilig der Weg zum stationären Fensterfachhandel umgangen wird, sollten Bauherren exakt prüfen, ob neben dem Preis für die Anschaffung der Fenster und einer schnellen Lieferzeit weitere Dienstleistungen wie ein Vor-Ort-Service, Montage, Nachjustierungen sowie Wartung und Pflege der Fenster durch den Händler beim Onlinekauf mit abgedeckt sind.

Tipp: Darauf achten, dass das Unternehmen hinter dem Webshop ausreichend Erfahrung in Herstellung und Montage von Fenstern hat und der Shop durch das Label Trusted Shops zertifiziert ist.

Achtsam bei der Montage sein

Nur wenn die Montage nach den geltenden Regeln der Technik erfolgt ist, funktionieren Fenster dauerhaft zuverlässig. Und tun sie das wider Erwarten einmal nicht, kann ein persönliches Gespräch viel Ärger zwischen den Parteien vermeiden. Gründe die möglicherweise für den Fachhandel vor Ort sprechen.

Fenster Einbau © Kadmy, fotolia.com
Fenster Einbau: Ganz wichtig ist der richtige Fenstereinbau © Kadmy, fotolia.com

Schlechten Montageleistungen kann allerdings leicht vorgebeugt werden, indem schon beim Fensterkauf nach dem RAL Gütezeichen Montage gefragt wird. Das garantiert professionelle Montageleistung und ein Missbrauch ist so gut wie ausgeschlossen, denn nur Hersteller gütegesicherter Fenster, Haustüren und Fassadenelemente dürfen es tragen und damit werben.

Nicht blenden lassen

Wird RAL Montage angeboten, bedeutet das allerdings nicht unbedingt, dass Unternehmen auch das Gütezeichen tragen. Diese Montage orientiert sich lediglich am Leitfaden zur Planung und Ausführung der Montage von Fenstern und Haustüren in Neubau und Sanierung, kurz LzM. Eine regelmäßige Überprüfung der Montageleistung durch das ift Rosenheim und die Schulungen der Verantwortlichen sowie der Monteure, wie für den Erwerb des RAL Gütezeichens Montage vorgeschrieben, sind in diesem Fall nicht gesichert.

Tipp: Die RAL Gütezeichen „Fertigung“ und „Montage“ sind wichtiges Indiz dafür, dass der Betrieb gute Produkte und eine sach- und fachgerechte Montage bietet.

Erfahrungen anderer Kunden nutzen

Mehr Aussagekraft als jede Eigenwerbung auf der Internetseite des Händlers oder Herstellers haben Meinungen und Erfahrungen anderer Kunden. Deshalb ist vor der Kaufentscheidung eine ausführliche Recherche in Blogs und Foren zu Qualität, Service und Preis-Leistungs-Verhältnis empfehlenswert. Einen umfassenden Überblick zu den einzelnen Anbietern zu haben, ist ratsam, dafür lohnt es sich auch, einiges an Zeit einzuplanen.

Wichtige Anhaltspunkte sind natürlich Gütesiegel und Trusted-Shop Referenzen auf der Onlineshop-Seite. Und ist der Hersteller aus Deutschland, können auch bei den Verbraucherschutzstellen möglicherweise wichtige Informationen vorliegen.

Tipp: Bestehen auch nur kleine Unsicherheiten bezüglich des Anbieters, besser vom Kauf Abstand nehmen, um möglichen Ärger und unnötige Kosten zu vermeiden.

Vorteile und Nachteile abwägen

Während der Fachbetrieb mit persönlicher Beratung und Fensterausstellung punktet, bietet der Kauf von Fenstern in einem Onlineshop, zumal wenn ein Fensterkonfigurator angeboten wird, die Möglichkeit, das Fenster individuell virtuell zu erstellen und dabei verschiedene Varianten zu kombinieren.

Pro und Contra
Pro und Contra abwägen

Damit ein erstklassiges Fenster gefunden wird, bieten mittlerweile zahlreiche Internetseiten einen solchen Konfigurator, mit dem Größe, Design, Öffnungsrichtung oder Verglasung an die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt werden können. Es sollte darauf geachtet werden, dass auch ein möglicher Rücktransport bei Problemen mit dem Fenster durch den Hersteller abgedeckt ist.

Der Tipp: Klären Sie ab, ob der Webshop Außendienstmitarbeiter beschäftigt, die vor Ort arbeiten und beraten können.

Auf die Details achten

Nachdem geklärt ist, dass der Webshop seriös arbeitet, eine Gewährleistung gesichert ist und die Fenster zertifiziert sind und den üblichen U-Werten für Energieeffizienz entsprechen, kann in vielen Fällen laut Aussage der Händler online bis zu 35 Prozent im Vergleich zum Kauf beim Fensterfachhandel gespart werden. Jedoch bietet auch der Fachhandel teilweise Rabattaktionen und günstige Preise, so dass die Preisersparnis insgesamt nicht so hoch ausfällt.

Fachkundige, persönliche Beratung ist beim Fensterkauf entscheidend. Deshalb bieten viele Onlinehändler telefonischen und E-Mail Service rund um die Bestellung. Zudem sollten Bauherren sicherstellen, dass die Lieferung schnell und vor allem zuverlässig auf den Schutz der Fenster ausgelegt erfolgt.

Tipp: Ein hoher Anspruch an Qualität und Service zeigt sich bei Onlinehändlern auch in sicheren Bezahlmethoden wie Überweisung.

Checkliste

Bevor die Entscheidung fällt, ein Fenster online in den Warenkorb zu legen, sollte der Händler und sein Angebot gründlich geprüft werden. Dabei sollte neben dem Preis und möglichen Rabatten beim Onlinekauf auch die Qualität und Verarbeitung der Materialien als Kriterium dienen, damit der Fensterkauf risikolos wird.

  • Sorgen Montagepartner für einen reibungslosen Ablauf beim Ein- und Ausbau der Fenster?
  • Sind die Preise und Informationen transparent?
  • Stimmt die Qualität? Ist der Shop zertifiziert?
  • Gibt es persönliche Beratung am Telefon und per E-Mail?
  • Ist die Lieferung sicher? Wird ein Rücktransport angeboten?
  • Ist der Anbieter erfahren, steckt ein Fachbetrieb hinter dem Webshop?
  • Wird die Qualität der Materialien gewährleistet?
  • Sind die Fenster aus hochwertiger Produktion, werden Vorgaben an Einbruch-, Schall- und Wärmeschutz eingehalten?
  • Werden sichere Zahlungsarten angeboten?
Der Tipp: Großhändler können ihre meist günstigen Einkaufskonditionen weitergeben, so dass Schnäppchen möglich werden.

Fazit

Ansprüche an Ästhetik, Sicherheit und Energieverbrauch decken Fenster aus dem Online-Shop genauso ab wie die vom stationären Fachhandel. Online sind Fenster in vielen Fällen günstiger als beim regionalen Fachbetrieb, der mit persönlicher Beratung, Fensterausstellung, direkter Verfügbarkeit und einem Komplettpaket aus Einbau und Pflege seine großen Stärken im Service ausspielt. Professionelle Lieferung und Montage bieten mittlerweile auch zahlreiche Onlineshops, auf entsprechende Zertifizierungen und Bewertungen in Foren und Blogs sollten Bauherren achten. Prinzipiell sind Fenster, die das RAL-Gütezeichen tragen, ein Garant für beste Qualität.

bis zu 30% sparen

Angebote für Fenster
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie News, Trends und Tipps zu Fenster, Wintergarten und Türen kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Daten werden nicht weitergegeben. Datenschutzerklärung

Artikel teilen: