Wintergarten einrichten

Teilen:

Wintergarten einrichten: Ideen und Tipps

Während der Sommer zu lauschigen Abenden im Freien einlädt oder wir regelmäßig den nächstgelegenen See aufsuchen, zieht es uns im Herbst und Winter immer seltener nach draußen. Stolze Besitzer eines Wintergartens genießen zu diesen Jahreszeiten viele Vorzüge und ein gewisses Freiheitsgefühl.

Wintergarten © Roland Spiegler, fotolia.com
Wintergarten schön einrichten © Roland Spiegler, fotolia.com

Denn auch bei Wind und Wetter lässt er sich optimal nutzen. Wenn andere sich daheim verbarrikadieren, startet im Wintergarten die Saison.

So machen Sie diesen Ort zur absoluten Wohlfühloase und erschaffen einen Rückzugsort vom schnelllebigen Alltag.

Idee 1: Klassischer Charme

Die Romantiker unter Ihnen finden wahrscheinlich großen Gefallen an dem folgenden Wintergarten-Szenario, das genauso gut die Kulisse eines Liebesfilms sein könnte.

Was halten Sie von einem runden, schmiedeeisernen Bistrotisch mit filigranen Verzierungen, schnörkeligen Elementen und passender Sitzgelegenheit. Polster aus zart-beigefarbenem Spitzenstoff, ein antikes Kaffeeservice und eine transparente Glas-Vase gefüllt mit frischen Rosen unterstreichen den klassischen Look. Abgerundet wird dieses Bild durch einige Blumenampeln im Fenster.

Tipp: Für Blumenampeln eignen sich unter anderem Zauberglöckchen, Hängegeranien, Efeu, Kletter-Philodendron, Perlenschnur.

Idee 2: Milde Brise

Sie lieben das Meer, die salzige Luft und sandige Füße? Dann sollten Sie aus Ihrem Wintergarten einen Ort machen, mit dem Sie genau diese Dinge assoziieren.

Rattan-Möbel sorgen für das nötige Strandflair. Ein paar gestreifte Kissen, eine Baumwolldecke oder Rollos tun ihr Übriges. Farblich liegen Sie mit Marineblau, Rot und Weiß goldrichtig. Eine Kombination aus Mintgrün und Alt-Weiß ist ebenfalls schön.

Wenn Sie auf der Suche nach einem echten Hingucker sind: Wie wäre es dann mit einem Surfbrett als Couchtisch oder Wand-Regal?

Selbst wenn Sie keinen Ozean in greifbarer Nähe haben und der Sommerurlaub noch ein wenig auf sich warten lässt: Auf diese Weise zaubern Sie schon jetzt eine milde Meeresbrise in Ihre vier Wände.

Tipp: Schaffen Sie Platz für eine Kokospalme oder einen Bananenbaum. Achten Sie jedoch auf ausreichend Licht und gönnen Sie der Palme im Sommer ein paar Monate außerhalb. Der Bananenbaum fühlt sich das ganze Jahr über drinnen wohl. Pflanzen Sie am besten eine Zwergsorte. Sonst könnte es mit der Zeit im Wintergarten etwas eng werden.
bis zu 30% sparen

Attraktive Angebote
für Wintergärten

  • Top Preise
  • Starke Marken
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich

Idee 3: Im Einklang mit der Natur

Vom warmen Wintergarten aus ins Grüne blicken, kleine Vögel beim Nestbau beobachten oder zusehen, wie sich bei Sturm und Regen die Bäume biegen … Das klingt für Sie nach einem perfekten Sonntagnachmittag?

Dann sind Sie womöglich der Typ für ein rustikales Design, das durch Naturmaterialen überzeugt. Holz schenkt unglaublich viel Wärme und ein Gefühl der Geborgenheit.

Was mit Sicherheit nie aus der Mode kommen wird: ein Baumstamm-Couchtisch, eine Sitzbank aus massivem Teakholz oder ein dunkles Weinregal.

Beim Sofa haben Sie freie Wahl, denn Holz integriert sich immer in seine Umgebung. Einen tollen optischen Kontrast erzielen Sie jedoch mit einem Big Sofa in Creme oder Smaragdgrün.

Wählen Sie Vasen und Deko-Stoffe, in denen sich Erdtöne wiederfinden.

Beim Gedanken an einen eiskalten Winterabend könnte bloß noch ein Kamin mit seinem lodernden Feuer das alles toppen.

Wintergarten mit Kaminofen © SyB, stock.adobe.com
Wintergarten mit Kaminofen © SyB, stock.adobe.com
Tipp: Legen Sie einen grob gewebten Teppich oder einen Kuhfell-Teppich (gerne aus hochwertigem Kunstfell!) – so wird’s noch heimeliger.

Idee 4: Hippie, Boho & Co., good vibes only

Sie lieben es farbenfroh und munter? Außerdem legen Sie Wert auf eine lockere Atmosphäre? Aktuell wieder super-trendy, aus gutem Grund. Der Boho- und Hippie-Style macht Laune und zeigt viele Facetten.

Wintergarten: Abgestimmte Fraben wirken harmonisch
Wintergarten: Abgestimmte Fraben wirken harmonisch

Sofaelemente aus Paletten bieten aufgrund der tiefen Sitzfläche ausreichend Platz zum Relaxen und damit einen echten Mehrwert. Die Polster sollten allerdings dick genug sein. Für maximale Flexibilität stehen die Möbel idealerweise auf Rollen.

Bei der Hängematte oder dem Schaukelstuhl denkt so manch einer vermutlich an seine Kindheit. Dabei sind sie beide nicht nur echte Hingucker, sondern auch super bequem.

Dem restlichen Interieur sind keine Grenzen gesetzt. Alles, was Laune macht, ist erlaubt. Ganz besonders lebt dieser Einrichtungsstil von farblichen Akzenten. Also her mit originellen Mustern, der Makramee-Wanddeko, Boho-Kissen und Ethno-Teppichen.

Getreu dem Slogan „Flower Power“ dürfen auch die Blumen in diesem Wintergarten nicht fehlen.

Eigene Ernte aus dem Wohnwintergarten
Eigene Ernte aus dem Wohnwintergarten
Tipp: DIY-Liebhaber dürfen sich gerne handwerklich oder mit Nadel und Faden austoben. Die Paletten-Möbel können Sie relativ leicht selber bauen. Und sofern Ihr Herz fürs Nähen oder Stricken schlägt, gestalten Sie die Polsterbezüge ganz einfach selbst.

Idee 5: Kraft tanken im eigenen Hobbyraum

Beim Wintergarten geht es doch in erster Linie darum, einen Ort der Entspannung und Erholung zu erschaffen. Was spricht eigentlich dagegen, sich hier eine Art Hobbyraum einzurichten, in dem Sie morgens mit einer Stunde Yoga, einer Morgenmeditation oder einem Cardio Workout in den Tag starten könnten.

Tipp: Sorgen Sie für ausreichend Lichteinfall und platzieren Sie Ihren Trainingsbereich nach Möglichkeit direkt am Fenster.

Ihr Equipment verstauen Sie beispielsweise in großen Draht- oder Bastkörben. Wer meditiert, braucht in jedem Fall ein oder zwei große Sitzkissen – gerne in zarten Pastelltönen.

Auch eine Leseecke mit einer Récamiere wäre denkbar. Verzichten Sie auf Ablenkungen und Firlefanz, beschränken Sie sich auf das Wesentliche. In diesem Zimmer steht das „fokussiert sein“ an erster Stelle.

Ein Winrergarten ermöglicht Ruhepausen für Pflanzen und Menschen
Ein Winrergarten ermöglicht Ruhepausen für Pflanzen und Menschen

Sie gehören zu den Kreativen? Dann nutzen Sie Ihren Wintergarten doch als Atelier oder Bastelraum. Stellen Sie sich eine lange Arbeitsplatte aus hellem Holz vor, eingefasst in einen Stahlrahmen … Ein paar Stühle und Sitzbälle … Eine Staffelei … Und vor allem: ausreichend Platz, Ihrer kreativen Ader freien Lauf zu lassen.

Idee 6: „Weniger ist manchmal mehr“

Minimalismus: Ein Trend, der sich schon seit Längerem durchsetzt. Besonders in den eigenen vier Wänden, sprich auch im Wintergarten. Und viele Menschen fühlen sich in überladenen Räumen ohnehin eher unwohl.

Bei den Möbeln fällt die Wahl auf schlichtes Design. Den Mittelpunkt des Raums bildet zum Beispiel ein schlichter Glastisch mit einem Gestell aus hochwertigem Aluminium, an dem vier bis sechs Gäste auf bequemen Stühlen Platz finden.

Für jene, die nach einer relaxten Variante suchen, schlagen wir einen Couchtisch aus massiver Eiche und zwei breite Lounge-Sofas in Cremeweiß vor. Lassen Sie Ihren Tag ganz zwanglos bei einem Glas Wein und einem guten Buch ausklingen.

Tipp: Große Boden-Laternen sorgen am Abend für das richtige Licht.

Ein paar Tipps zum Schluss:

  • Geben Sie Ihrem Wintergarten eine persönliche Note. Geschmäcker sind verschieden und das ist auch gut so.
  • Dekorieren Sie nach und nach. Lassen Sie neue Elemente erst einmal auf sich wirken.
  • Einen Raum perfekt einzurichten, ist ein Prozess, der Spaß machen sollte.
bis zu 30% sparen

Angebote für Wintergärten
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: