Konstruktionsprofile im Wintergarten

Teilen:

Konstruktionsprofile im Wintergarten

Wintergärten bestehen aus einem tragenden Konstruktionsmaterial und einem hohen Anteil an Verglasung, die je nach Wintergartentyp mit mehr oder weniger Dämmfähigkeit ausgestattet ist. Hinsichtlich der Konstruktionsprofile aus Aluminium, Kunststoff und Holz gibt es verschiedene charakteristische Eigenschaften, die sich insbesondere auf die Wärmedämmung, aber auch auf Tragfähigkeit und Optik beziehen.

Aluminium – Vorzugsmaterial für die Wintergartenkonstruktion

Wintergärten aus Aluminium nehmen eine Vorreiterrolle ein. Die Verbindung aus geringem Gewicht und hoher Festigkeit macht das Material bestens geeignet, um dem Wintergarten seine Tragfähigkeit zu geben. Durch die Festigkeit von Aluminium kommen die Konstruktionsprofile mit vergleichsweise schmalen Querschnitten aus und das auch bei größeren Tragweiten wie sie zum Beispiel beim Wintergarten mit polygonalem Dach vorkommen. Die Oberfläche ist pulverbeschichtet und bringt damit eine lange Lebensdauer mit, durch Einbrennlackierungen können Konstruktionsprofile aus Aluminium in fast allen gängigen Farben geliefert werden.

Aluminiumprofil © Fabio Bergamasco, fotolia.com
Aluminiumprofil © Fabio Bergamasco, fotolia.com

Da Aluminium selbst ein stark wärmeleitendes Metall ist, kommen in beheizten Wintergärten thermisch getrennt Profile zum Einsatz. Durch die Einlage von Kunststoffstegen oder Dämmmaterial wird erreicht, dass die Wärme nicht von der Innenschale des Profils zur Außenschale und umgekehrt weitergeleitet werden kann. Dies verhindert zum einen Energieverluste, zum anderen aber auch, dass sich an den warmen Innenbereichen des Profils Kondenswasser bildet. Die gute Wärmeleitung des Materials wird vorteilhaft genutzt: Die Innenschale erreicht auch in Ecken und unzugänglichen Bereichen relativ hohe Oberflächentemperaturen, sebst wenn dort die Wärmezirkulation der Raumluft im Wintergarten reduziert ist. Müssen größere Spannweiten überbrückt werden, liegt in den Aluminium-Hohlprofilen zusätzlich ein Stahlkern. Dies ermöglicht eine verbesserte Tragfähigkeit, ohne dass der Querschnitt des Profils erhöht werden muss.

Wintergarten Material: Holz oder Aluminium
Wintergarten Material: Holz oder Aluminium

Wintergärten aus Aluminium müssen nach DEN EN 1090-1 Zertifizierung der werkseigenen Produktionskontrolle und eine CE-Kennzeichnung für Bauteile aus Stahl und Aluminium aufweisen.

Tipp: Eine Variante der Aluminiumprofile stellen Holz-Alu-Profile dar. Die tragende Konstruktion besteht aus schlanken Aluminiumprofilen, die Innenschale aus Holzfurnier sorgt für eine harmonische Optik aus dem Naturmaterial Holz.
Wintergarten aus Holz und Aluminium: Vorteile der Werkstoffe kombiniert
Wintergarten aus Holz und Aluminium: Vorteile der Werkstoffe kombiniert

Kunststoff – günstiges Konstruktionmaterial mit guten Eigenschaften

Der entscheidende Vorteil von Konstruktionsprofilen aus Kunststoff ist der günstige Preis. Auch die UV-Beständigkeit moderner Kunststoffe, die unkomplizierte Pflege sowie die Flexibilität hinsichtlich der Farbwahl spricht für dieses Material. Wird Kunststoff als Konstruktionsmaterial im Wintergarten benutzt, gelten ganz ähnliche Regeln wie beim Aluminiumprofil. Auch hier ist eine thermische Trennung erforderlich, aufgrund der geringeren Festigkeit ist eine Verstärkung durch einen Aluminium- oder Zinkkerne nötig. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Temperaturen des Materials 70 Grad Celsius überschreiten. Und selbst dann können nur begrenzte Spannweiten realisiert werden.

Kunststoffprofile für Fenster und Türen ©  littlewolf1989, stock.adobe.com
Kunststoffprofile für Fenster und Türen © littlewolf1989, stock.adobe.com

Optisch tragen Kunststoffe deutlich mehr auf als Aluminiumprofile, da aufgrund der geringeren Festigkeit und der Stahleinlage größere Querschnitte und Profilbreiten erforderlich sind. Dies ermöglicht jedoch auf der anderen Seite auch die wirksame thermische Trennung durch die Einlage von Dämmebenen. Kunststoff leitet Kälte nur begrenzt, dies macht die Anschlüsse an die Gebäudewand und das Fundament bei fachgerechter Ausführung unkompliziert. Die Gefahr, dass sich an diesen Stellen Schwitzwasser bildet, ist gering.

Holz – natürliches Material mit besten Eigenschaften

Holzwintergärten liefern eine behagliche und wohnliche Atmosphäre, die Konstruktionsprofile aus dem natürlichen Material geben dem Wintergarten einen ganz eigenen Charakter – dies gilt optisch ebenso wie in Bezug auf die Wohnqualität und das Raumklima. Die Konstruktionsprofile müssen nicht zusätzlich thermisch getrennt werden, da Holz selbst gute dämmende Eigenschaften über den kompletten Profilquerschnitt mitbringt. Die Verwendung von verleimten Brettschichthölzern gibt die Möglichkeit, die Dämmeigenschaften durch eingearbeitete Hohlkammern oder zusätzliche Dämmschichten zu verbessern. Der Einsatz von Brettschichtholzprofilen ermöglicht die Umsetzung auch großer Spannweiten und individueller Dachkonstruktionen, die Dichtigkeit wird durch mehrere umlaufende und in das Material eingefräste Dämmebenen gewährleistet.

Wintergarten Konstruktion aus Holz © Jechnerer GmbH
Wintergarten Konstruktion aus Holz © Jechnerer GmbH

Durch seine Reaktion auf hohe Luftfeuchtigkeit und die Witterung muss der Wintergarten aus Holz allerdings regelmäßig gepflegt werden, damit es nicht zu Verformungen, Rissen oder Materialschwächung kommt. Spezielle Beschichtungen im Außen- und Innenbereich schützen das Material vor Feuchtigkeit und Schädlingen, die Anstriche oder Lasuren müssen wie beim Holzfenster in regelmäßigen Intervallen erneuert werden. Als Alternative zum Außenanstrich kann eine wetterfeste Außenschale, zum Beispiel aus Aluminium, eingesetzt werden.

Stahl – das Material für große Bauten

Für ausgesprochen große Wintergärten oder Glashallen kommen Konstruktionsprofile aus Stahl zum Einsatz. Das Material besitzt eine hohe Festigkeit, die allerdings zu Lasten der Wärmedämmung geht. Verwendet werden Stahlprofile im Wintergartenbau in drei Formen:

  • Thermisch getrennte Profile (wie bei Aluminium und Kunststoff)
  • Innenliegende Stahlkonstruktion mit an thermisch getrennten Halterungen befestigter Verglasung
  • Außenliegende Stahlkonstruktion mit an thermisch getrennten Halterungen befestigter Verglasung

In den herkömmlichen Hauswintergärten in klassischer Größe und Form kommt Stahl in der Regel nicht als Material für die Konstruktionsprofile zum Einsatz.

bis zu 30% sparen

Angebote für Wintergärten
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: