Fenster Ausrichtung

Teilen:

Fenster Ausrichtung: Senkrecht ist senkrecht, waagerecht ist waagerecht

Ein schiefes Bild an einer Wand fällt jedem Betrachter sofort ins Auge. Dazu ist weit weniger Abweichung notwendig als in dem berühmten Sketch von Loriot. Bei einem Bauelement wie einem Fenster ist dies ganz genauso. Nur dass in diesem Bereich ein schiefer Einbau nicht nur ein rein ästhetisches Problem ist, sondern auch die Funktion des gesamten Bauelements empfindlich stören kann. Bei der Ausrichtung des Fensters ist daher besondere Sorgfalt, Ruhe und Routine gefragt.

Fenstertausch Ausrichtung  © Kneer-Südfenster
Fenstereinbau: Genaue Ausrichtung wichtig © Kneer-Südfenster

Beim Einbau eines Fensters wird zunächst der so genannte Blendrahmen in die Maueröffnung eingesetzt. In diesen Rahmen wird später dann der Fensterflügel eingehängt. Mit Kunststoff oder Holzkeilen wird der Rahmen in der richtigen Position fixiert.

  • Zuerst wird das Fenster horizontal ausgerichtet, sodass es genau in der Waagerechten steht.
  • Danach wird das Fenster ins Lot gebracht, also senkrecht ausgerichtet. Auch hierbei werden weitere Keile gesetzt, bis der Blendrahmen zwar provisorisch, aber fest in der richtigen Position im Wandausschnitt steht.

Diese genaue Ausrichtung des Fensters ist wichtig, denn sie stellt die Ästhetik und die optimale Funktion des Fensterelements sicher. Ein Rahmen, der in der Horizontalen schief steht, wirkt beim Anschauen komisch und wenig harmonisch. Die nicht genaue lotrechte Ausrichtung fällt beim schnellen Hinschauen vielleicht nicht so stark ins Auge, sie kann allerdings weitaus fatalere Auswirkungen haben. Da der Fensterflügel am Blendrahmen eingehängt wird, bleibt das Fenster beim Öffnen zum Beispiel unter Umständen nicht offen stehen, sodass es beim Stoßlüften zusätzlich im geöffneten Zustand arretiert werden muss.

Fenstertausch © Pavel Losevsky, fotolia.com
Fenstertausch durch einen Fachbetrieb © Pavel Losevsky, fotolia.com

Fachgerechter Einbau durch den Fachhandwerker

Die Ausrichtung eines Fensterrahmens ist nicht unbedingt als schwierig zu bezeichnen, erfordert allerdings ein hohes Maß an Genauigkeit und eine gewisse Erfahrung. Der Einbau durch einen erfahrenen Fachhandwerker gewährleistet daher die richtige Montage. Wer seinen Fenstereinbau dennoch in Eigenleistung realisieren möchte, sollte sich zumindest bei den ersten Malen jemanden hinzuholen, der sich mit der Thematik gut auskennt.

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie News, Trends und Tipps zu Fenster, Wintergarten und Türen kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Daten werden nicht weitergegeben. Datenschutzerklärung

Artikel teilen: