Wintergarten Wartung

Teilen:

Wintergarten: Der Blick fürs Detail sichert langfristig die volle Funktion

Bei eventuellen Schäden am Wintergarten gilt: Je früher sie entdeckt werden, umso besser. Denn umso früher können die entsprechenden Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. Wird ein Schaden im Anfangsstadium erkannt, ist seine Behebung meist mit relativ geringem finanziellem Aufwand möglich. Wer schnell handelt, erspart sich also viel Ärger und Geld. Die regelmäßige Wartung ist daher eine Pflichtaufgabe, die Jahr für Jahr einfach mit dazu gehört.

Wintergarten © Solarlux
Damit der Winergarten schön bleibt: Regelmäßig warten © Solarlux

Sichtprüfung aller Bauteile

Auch wenn es trivial klingt: Bei der Wartung muss zunächst sichergestellt sein, dass der Wintergarten keine „Schraube locker“ hat. Die jährliche Überprüfung beginnt daher mit einer Sichtprüfung aller Bauteile. Moderne Wintergärten sind von der Verbindungstechnik so weit entwickelt, dass ein Lockern der Pfosten, Streben und Sparren – anders als bei einem selbst gebauten Terrassendach – so gut wie ausgeschlossen ist. Das Augenmerk des Betrachters sollte eher auf den Oberflächen der Konstruktionsmaterialien sowie der Dichtungen liegen.

Wintergarten: Die regelmäßige Wartung ist wichtig
Wintergarten: Die regelmäßige Wartung ist wichtig

Zeigen sich irgendwo erste Kratzer, die bis in die unteren Schichten reichen? Dann müssen sie auf jeden Fall verschlossen werden, bevor Feuchtigkeit eindringen kann. Und auch bei den Dichtungen sorgen ausschließlich absolut intakte Elemente für die nötige Sicherheit. Zeigen sich hier Dellen oder Verschiebungen oder wird das Material porös, ist in jedem Fall ein Fachmann hinzuzuziehen.

Holzwintergärten verlangen einmal im Jahr besondere Zuwendung. Denn bei ihnen muss das Holz – je nachdem wie es vorbehandelt wurde – lasiert oder geölt werden. Diese Pflege ist vor allem auf der Außenseite des Wintergartens wichtig, wo das natürliche Material der Witterung ausgesetzt ist. Es sei denn, das Holz ist hier mit einer Abdeckung – beispielsweise aus Aluminium – versehen, die es vor Feuchtigkeit schützt. Dann muss lediglich kontrolliert werden, ob das Aluminium den Holzkern noch zuverlässig abdeckt.

Überprüfung aller Funktionen

Der Wintergarten vereint eine ganze Fülle an technischen Einrichtungen in sich. Diese sind vor allem für die notwendige Klimatisierung von Bedeutung. Fällt sie an den ersten warmen Tagen aus, ist der „Wohlfühlort Wintergarten“ schnell das Gegenteil. Um auf Nummer sicher zu gehen, ist die Technik daher vor der Saison ausgiebig zu prüfen. Dazu werden – ähnlich wie bei einer Inspektion beim Auto – alle Funktionen, die der Wintergarten bietet, einmal ausprobiert.

Öffnen alle Lüftungsklappen? Funktionieren die gegebenenfalls eingebauten motorbetriebenen Lüftungsanlagen? Und lässt sich der Sonnenschutz problemlos ein- und ausfahren? All das sind Fragen, die bei der Wartung mit einem deutlichen ja beantwortet werden sollten. Vor dem Ausprobieren ist dabei zu prüfen, ob alle Einrichtungen zum Öffnen sauber sind und daher überhaupt erst die Möglichkeit besteht, dass sie ihren Zweck zuverlässig erfüllen.

Wartung der Wintergarten-Heizung

Bei der Heizung muss auf jeden Fall der Fachmann ran. Ist der Wintergarten mit an das Heizsystem des Hauses angeschlossen, erfolgt die Prüfung mit der jährlich anstehenden Heizungsinspektion. Verfügt der Wintergarten über ein eigenständiges Heizsystem – zum Beispiel eine kleine Wärmepumpe – darf auch das nicht bei der Wartung durch einen SHK-Fachbetrieb vergessen werden. Ist ein Kaminofen als Zusatzheizung installiert, muss dieser bei der Einrichtung vom zuständigen Bezirksschornsteinfeger genehmigt werden. Anschließend wird der Schornsteinfeger in regelmäßigen Abständen kommen, um den Kamin zu reinigen und die Feuerstätten-Schau durchzuführen.

Heizung regemäßig überprüfen VdZ - Forum für © Ener­gie­ef­fi­zi­enz in der Gebäu­de­tech­nik e.V.
Heizung regemäßig überprüfen © VdZ – Forum für Ener­gie­ef­fi­zi­enz in der Gebäu­de­tech­nik e.V.

Die regelmäßige und fachgerechte Wartung ist wichtig, um neben der vollen Funktionsfähigkeit auch den Versicherungsschutz des Anbaus zu erhalten. Denn nur wenn im Schadensfall gezeigt werden kann, dass der Wintergarten in perfektem Zustand war, wird die Versicherungsgesellschaft ohne Einschränkungen dafür einstehen.

bis zu 30% sparen

Angebote für Wintergärten
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: