Wintergarten in Eigenleistung errichten

Teilen:

Wintergarten in Eigenleistung errichten

Durch Eigenleistungen kann ein Bauherr deutlich Kosten beim Bau eines Wintergartens einsparen. Insbesondere Bausatz-Wintergärten können selbst aufgestellt und angeschlossen werden. Das Einsparpotential kann dabei durchaus bei 3.000 Euro oder mehr liegen. Allerdings hat der Eigenaufbau auch einige Tücken, die die scheinbaren Einsparungen zunichtemachen können.

Wintergarten mit Kaminofen © SyB, stock.adobe.com
Wintergarten mit Kaminofen © SyB, stock.adobe.com

Wintergarten aus Holz in Eigenleistung bauen

Ist der Wintergarten im Selbstbau geplant, eignet sich am besten ein Holzwintergarten als Bausatz. Ganz grob und in Abhängigkeit vom gewählten Hersteller und Wintergartentyp sind dazu folgende Schritte nötig:

  1. Ist die Holzkonstruktion für den Wintergarten unbehandelt, muss vor dem Errichten ein Schutzanstrich aufgetragen werden. Dies kann in Form von Lacken und Lasuren erfolgen, dabei ist darauf zu achten, dass es sich um hochwertige und umweltfreundliche Produkte handelt.
  2. Für den Aufbau des Wintergartens auf einem vorhandenen Fundament wird nach der Montageanleitung des Herstellers vorgegangen. Im ersten Schritt wird der Anschluss des Wintergartendachs an die Hauswand montiert. Beginnend von dort wird die Tragkonstruktion für das Dach errichtet und provisorisch abgestützt und ausgerichtet.
  3. Steht das Grundgerüst für den Wintergarten, werden die Seitenelemente eingebaut und anschließend die umlaufende Fußschwelle aus Hartholz auf das Fundament aufgelegt und befestigt.
  4. Im Anschluss an die Aufstellung der Konstruktionsbauteile erfolgen die Bodenarbeiten, zum Beispiel die Installation eines Be- und Entlüftungssystems sowie die Abdichtung zwischen Fundament und Fußpfette des Wintergartens.
  5. Nun erfolgt der Einbau der Glasscheiben nach Anleitung. Besonders wichtig ist eine ausreichende und fachgerechte Abdichtung der Fugen mit Dichtungsprofilen oder Silikon.
  6. Ist die Außenhaut des Wintergartens fertiggestellt, kann der Bodenbelag sowie die entsprechende Dämmung eingebaut werden.
  7. Zum Abschluss erfolgt die Befestigung von Beschattungseinrichtungen und der Entwässerungsanlage.
Tipp: Besonders bei Wohnwintergärten ist auf einen wärmebrückenfreien Anschluss des Wintergartens sowie eine korrekte Abdichtung zu achten. Fehlt es hier an Sorgfalt und Wissen, sind spätere Mängel und Funktionseinschränkungen die Folge.
bis zu 30% sparen

Attraktive Angebote
für Wintergärten

  • Top Preise
  • Starke Marken
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich

Den Überblick behalten

Da ein Wintergartenbausatz auf bis zu 1.000 Einzelteilen bestehen kann, ist es wichtig, den Überblick zu behalten und sortiert und planvoll vorzugehen. Deshalb ist es wichtig, sich exakt an die Montageanleitung zu halten und diese Schritt für Schritt zu befolgen. Treten während des Baus Fragen auf, empfiehlt sich ein Anruf beim Kundendienst des Herstellers. Das planvolle Vorgehen beginnt bereits beim Ausladen des Bausatzes. Die einzelnen Bauteile sollten bereits jetzt vorsortiert werden, dabei ist zu beachten, dass die Elemente gut geschützt gelagert werden.

Tipp: Einzelne Bauteile können bis zu 170 kg wiegen, entsprechende Hilfsmittel bzw. Helfer sind deshalb mit einzuplanen.

Wintergartenbau – eine Sache für Laien?

Grundsätzlich können auch Laien mit handwerklichem Geschick einen Wintergarten in Eigenregie errichten. Allerdings kann es mangels Erfahrung oder aus Unwissenheit zu folgenschweren Fehlern kommen. Deshalb sollte mindestens ein erfahrener Handwerker beim Aufbau mit hinzugezogen werden, der sich mit statischen und bauphysikalischen Zusammenhängen gut auskennt. Gerade die Anschluss- und Abdichtungsarbeiten sind sehr anspruchsvoll, professionelle Unterstützung ist hier ratsam.

Tipp: Wer einen Wintergarten in Eigenleistung errichtet, trägt auch die volle Haftung bei Baufehlern und Mängeln und muss eventuell entstehende Folgekosten selbst tragen.
bis zu 30% sparen

Angebote für Wintergärten
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: