Wintergarten Flächenmaterial

Teilen:

Wintergarten: Transparenz mit Zusatznutzen

Viel Licht – das ist das A und O bei einem Wintergarten. Daher führt bei den Flächen von Dach, Wänden und Türen nichts an transparenten Materialien vorbei. Allen voran steht natürlich Glas, das nicht nur die notwendige Lichtdurchlässigkeit aufweist, sondern dabei auch noch Werthaltigkeit und Hochwertigkeit vermittelt. Bei einem Kaltwintergarten, der nicht beheizt werden soll, kann es als Einfachverglasung eingebaut werden. Bei einem Wohnwintergarten, der das ganze Jahr über ein angenehmes Wohnklima aufweisen soll und dafür beheizt wird, muss es da schon bedeutend mehr leisten. Hier steht die Anforderung an die Energieeffizienz an der Seite zahlreicher weiterer Anforderungen.

Wintergarten © Schüco
Wintergarten: Viel Glas und Licht © Schüco
Wintergarten-Konfigurator:
 

Jetzt Wintergarten konfigurieren und Top-Angebote erhalten!

Wintergarten-Konfigurator

Glas für den Wintergarten – ein Multitalent

Verglasungen im beheizten Wintergarten müssen dieselben hohen Anforderungen an die Wärmedämmung erfüllen, wie das Glas eines Fensters. Beim Wintergarten kommen daher ebenfalls moderne Isolierverglasungen zum Einsatz.

Wärmeschutzverglasung: Die Wärme darf rein aber nicht raus
Wärmeschutzverglasung: Die Wärme darf rein aber nicht raus

Wie bei klassischen Fensterelementen vereint das Wärmeschutzglas eines Wintergartens mehrere – das heißt zwei bis drei – Glasscheiben zu einem Verbundelement. In den Glaszwischenräumen befindet sich je nach Art der Verglasung ein spezielles Isoliergas, das die Wärmeverluste über die Scheibe so gering wie möglich hält. Hinzu kommen besondere Beschichtungen auf den Gläsern, die die Wärmestrahlung reflektieren und im Inneren des Raumes behalten oder auch Sonnenschutzfolien, die die Aufheizung des Glases und damit des Innenraums reduzieren

Denkbar ist auch, dass künftig Vakuum-Isolierverglasungen bei Wintergärten zum Einsatz kommen, bei denen die Edelgasfüllung im Glaszwischenraum durch ein Vakuum ersetzt wird. Das verringert den Wärmedurchgang noch einmal deutlich. Durch den Einsatz hocheffizienter Wärmeschutzverglasungen kann ein Wintergarten trotz seines hohen Glasanteils hohe Anforderungen an den Wärmeschutz erfüllen. Die Energieverluste sind dabei so gering wie möglich.

Wintergarten mit Heizung © Schüt-Duis
Heller Glas-Wintergarten © Schüt-Duis
bis zu 30% sparen

Attraktive Angebote
für Wintergärten

  • Top Preise
  • Starke Marken
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich

Verglasung im Kaltwintergarten

An unbeheizte Wintergärten, die nur in der warmen Jahreszeit oder als Zuhause für Pflanzen genutzt werden, werden deutlich geringere Anforderungen an den Wärmedämmwert der Verglasung gestellt. In der einfachsten Variante kann für die Wände Plexiglas verwendet werden. Dieses ist kostengünstig und ausgesprochen leicht. Hochwertigere unbeheizte Wintergärten sind mit Einfach- oder Isolierglas verglast, mindestens im Dachbereich muss Sicherheitsglas verwendet werden, das durchbruchsicher ist und gewährleistet, dass keine Gefahr von oben droht. Für den Einsatz der verschiedenen Glasarten im Kaltwintergarten sollten folgende Aspekte berücksichtigt werden:

  • Einfachglas sollte nur für Gewächs- bzw. Pflanzenhäuser verwendet werden, da es wenig wärmedämmend (U-Wert ca. 5,7 W/m²K)und nicht bruchsicher ist.
  • Isolierglas (U-Wert ca. 3,9 W/m²K)eignet sich für unbeheizte Wintergärten. Es besteht aus zwei Floatglasscheiben, die in einem luftdicht verklebten Rahmen eingepasst sind. Ein Trockenmittel im Zwischenraum sorgt dafür, dass sich im Scheibenzwischenraum keine Feuchtigkeit absetzt.
  • Einscheibensicherheitsglas (ESG) verhindert, dass es beim Glasbruch zu Splitterbildung kommt. Soll ein erhöhter Einbruchschutz erzielt werden, empfiehlt sich die Verwendung von Vebundsicherheitsglas mit integrierter Folie, die auch beim Glasbruch intakt bleibt.
  • Plexiglas oder auch Acrylglas ist leicht und lässt sich einfach bearbeiten. Als Alternative zu Echtglas kann es die Kosten für einen Wintergarten deutlich reduzieren, allerdings ist das Material kratzempfindlich und nicht feuerfest. Durch die hohe UV-Durchlässigkeit kommt es im Sommer schnell zur Überhitzung.
Dämmeigenmschaften der Verglasungen
Dämmeigenschaften der Verglasungen

Anspruch ans Dach: Durchbruchsicherheit

An die Gläser, die als Dachfläche im Wintergarten eingebaut werden, stellen sich neben der energetischen Qualität weitere besondere Anforderungen. Sie müssen durchbruchsicher sein. Das bedeutet, dass in diesem Bereich Verbundsicherheitsglas (VSG) eingesetzt wird. Es bietet eine besondere Resistenz gegenüber Hagelschlag und zeichnet sich auch sonst durch seine hohe Robustheit aus.

Diese erreicht das Glas, indem zwei Einzelscheiben zu einer homogenen Einheit verklebt werden. In der Mitte befindet sich eine sehr reissfeste und zähe Folie. Diese verhindert, dass selbst bei einem Glasbruch Glassplitter herabfallen können. Vielmehr zeigt sich bei einem Schaden ein charakteristisches Netzmuster, das sich zwischen den einzelnen Glassplittern, die von der Folie in Position gehalten werden, bildet.

Aufbau von Verbundsicherheitsglas
Aufbau von Verbundsicherheitsglas

Sicherheitsglas kann auch dann zum Einsatz kommen, wenn ein hoher Einbruchschutz erzielt werden soll. Denn um eine solche Glasscheibe zu zerstören, sind ein hoher Kraftaufwand, Zeit und Werkzeug notwendig. Um diesen Sicherheitsaspekt bei einem Wintergarten voll auszuspielen, wird Verbundsicherheitsglas auch für die Wandbereiche eingesetzt.

Wintergarten Montage © GLALUM Glas + Aluminium GmbH
Wintergarten Glas am Dach muss besonders robust sein © GLALUM Glas + Aluminium GmbH

Leichte Reinigung: Selbstreinigendes Glas

Eine Innovation, die es dem Wintergarteneigentümer leichter macht, die schwer zugängliche Dachfläche sauber zu halten, ist selbstreinigendes Glas. Diese Glasinnovation nutzt den Effekt der Photokatalyse. Die Glasoberfläche ist so ausgeformt, dass sie den auf ihr befindlichen Schmutz mithilfe der UV-Strahlung des Tageslichts anlöst. Kommt dann der nächste Regen, wird der Schmutz einfach heruntergespült. Bei Phasen längerer Trockenheit kann die Dachfläche einfach mit dem Gartenschlauch abgespritzt und auf diese Weise unproblematisch gereinigt werden.

Selbstreinigende Fenster: Der Lotuseffekt macht das Putzen fast überflüssig
Selbstreinigende Fenster: Der Lotuseffekt macht das Putzen (fast) überflüssig

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von Wintergarten vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen

Weiterer Zusatznutzen von Funktionsgläsern

Moderne Funktionsgläser können heute noch weitere Zusatznutzen erbringen, die je nach Einbausituation oder Bauherrenanspruch von Vorteil sind. Schallschutzverglasungen nach neuestem technischem Stand schaffen es beispielsweise, die Außengeräusche – sei es von einer Straße oder durch spielende Kinder in der Nachbarschaft – deutlich zu mindern. So wird der Wintergarten zu einem ruhigen und noch erholsameren Platz. Gegen Sonne schützt spezielles Sonnenschutzglas. Hier gibt es inzwischen Innovationen, mit denen sich der abtönende Effekt ganz nach den jeweils in der Situation vorherrschenden Erfordernissen reguliert. Neuentwicklungen wie diese sind es, die die Standards, die ein Wintergarten heute erreichen kann, immer weiter erhöhen.

Fenster Schallschutz: Der Schall wird mit allen Tricks ausgesperrt
Fenster Schallschutz: Der Schall wird mit allen Tricks ausgesperrt

Die Alternative fürs Dach: Stegplatten aus Kunststoff

Bei Terrassendächern ist Kunststoff eine echte Alternative zum Glas. Er ist leichter und belastet die Konstruktion daher nur wenig. Bei einem Wintergarten ist der Einsatz von Kunststoffplatten ebenfalls möglich, allerdings nur im Dachbereich. Soll der Wintergarten beheizt werden, müssen hier besonders hochwertige Elemente gewählt werden. Die vom Terrassendach bekannten Doppelstegplatten sind dafür zu schwach und bieten nicht den erforderlichen Wärmeschutz. Im Wintergarten müssen mindestens Steg-Vierfach-Platten, wenn nicht sogar Steg-Sechsfach-Platten gewählt werden. Denn nur sie ermöglichen den notwendigen, zu erzielenden niedrigen Wärmedurchgangskoeffizienten.

Alternative zum Glas: Stegplatten aus Kunststoff
Alternative zum Glas: Stegplatten aus Kunststoff

Ein klarer Durchblick ist bei diesen Produkten nicht mehr möglich. Im Gegenzug fallen allerdings auch Verschmutzungen, die sich von außen auf den Platten ansammeln, nicht so sehr auf. Ein Schwachpunkt der Stegplatten ist, dass sie diffusionsoffen sind. Das bedeutet, dass sich in den einzelnen Kammern mit der Zeit Feuchtigkeit ansammeln kann. Durch eine vom Hersteller vorgeschriebene Dachneigung muss daher sichergestellt werden, dass diese Feuchtigkeit abfließen oder abtrocknen kann.

In der hochwertigen Ausführung bieten die Stegplatten gegenüber Glas keine größeren Preisvorteile. Ihr Vorteil liegt vor allem in dem geringen Gewicht, das sie aufweisen. Dadurch lassen sich große Spannweiten mit nur wenigen unterbrechenden Sparren realisieren und die tragende Konstruktion kann insgesamt schlanker ausgeführt sein.

Wintergarten Konstruktion aus Holz © Jechnerer GmbH
Wintergarten Konstruktion Material

Vielfalt für eine individuelle Gestaltung Die Breite der Materialauswahl für die Konstruktion erlaubt es den Fachfirmen, sehr genau auf die… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Angebote für Wintergärten
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: