Haustür mit Seitenteil

Teilen:

Haustür mit Seitenteil: Worauf ist zu achten?

Mit einem beweglichen oder feststehenden Seitenteil kann der Eingangsbereich funktional und optisch aufgewertet werden. Insbesondere hinsichtlich des Designs gibt es verschieden Möglichkeiten, so kann das Seitenteil voll- oder teilverglast sein oder die Türfüllung des Hauses wiederholen.

Moderne Haustür © Matthias Buehner, fotolia.com
Moderne Haustür mit zwei Seitenteilen © Matthias Buehner, fotolia.com

Haustür mit Seitenteil aus Glas

Viele Hauseingangsflure sind nur unzureichend mit Tageslicht versorgt. Neben der Möglichkeit, in das Türblatt Glaseinsätze zu integrieren, kann der Lichteinfall durch ein oder zwei feststehende Seitenteile mit Voll- oder Teilverglasung deutlich vergrößert werden. Als Zusatzelement zur Haustür ist das Seitenteil wie ein feststehendes Fenster konstruiert und dient als Türanschlag (Schlossseite) oder als Befestigung der Bandseite.

Moderne Haustüren sind energieeffizient
Moderne Haustüren sind energieeffizient

Um die Wärmedämmung und Sicherheit zu gewährleisten, die auch für die Haustür gefordert wird, ist die Verglasung aus mehrscheibigem Wärmedämmglas ausgeführt, eine zusätzliche Durchwurfhemmung sorgt für noch mehr Sicherheit. Um einen guten Einbruchschutz zu erreichen, werden die Glasleisten von Innen verschraubt, zusätzlich kann ein Außenschutz in Form eines Fenstergitters aus Metall den Schutz verbessern. Optisch kann das Seitenteil vollverglast sein, je nach Design der Haustür eignen sich auch Sprossen- und Teilverglasungen. Der nichtverglaste Anteil des Seitenteils wiederholt Material und Design des Türblatts.

Tipp: Neben einer seitlichen Verbreiterung der Haustür kann auch ein Oberlicht eingebaut werden. Dies sitzt als zu öffnende oder feste Verglasung oberhalb der Haustür und sorgt für zusätzliches Licht im Flur, bzw. Eingangsbereich.
Tipp: Ganz einfach bis zu 30% sparen: Preise von Türen-Fachbetrieben vergleichen und sparen

Feststehend oder beweglich?

Alternativ zum feststehenden Seitenteil kann dieses auch beweglich ausgeführt werden. Das Seitenteil ist dann als Stulpflügel ausgeführt und kann je nach Bedarf durch eine Verriegelung feststehen oder gelöst werden. Zwischen Türblatt und Seitenteil befindet sich kein fester Pfosten. Diese Variante der Haustür mit Seitenteil lässt den Eingangsbereich nicht nur imposanter wirken, zusätzlich kann die lichte Türbreite vergrößert werden, zum Beispiel wenn große Möbelstücke und schwere Gegenstände bewegt werden müssen.

Haustür mit Seitenteil – Anpassung leicht möglich

Gerade in Bestandsbauten entsprechen die Maueröffnungen für die Haustür nicht immer den heutigen Standardmaßen. Durch die Verwendung eines Seitenteils kann eine vorhandene Türöffnung so angepasst werden, dass die Haustür perfekt passt, aufwändige Maßanfertigungen für eine Haustür – die deutlich teurer sind als ein Seitenteil – entfallen, Kosten werden eingespart.

Was kostet eine Haustür mit Seitenteil

Die Kosten für eine Haustür hängen von den verschiedensten Faktoren ab, dazu gehören Material, Größe und Ausstattung oder Maßanfertigungen. Für eine Haustür mit Seitenteil können Bauherren grob mit folgenden Kosten rechnen:

  • Kunststoff: 1.000 bis 2.000 Euro
  • Aluminium: 2.500 bis 3.500 Euro
  • Holz: 2.500 bis 4.500 Euro
Tipp: Gerade bei der Haustür mit Seitenteil ist eine hohe Qualität wie auch ein fachgerechter Einbau entscheidend. Deshalb sollten Kauf und Einbau durch den Fachhandel, bzw. Fachbetrieb erfolgen.
bis zu 30% sparen

Angebote für Haustüren
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: