Terrassendach befestigen

Teilen:

Terrassendach an der Hauswand verankern

Ein Dach über der Terrasse bringt viele Vorteile und erweitert deren Nutzbarkeit. Auch bei leichtem Regen lässt es sich gut draußen sitzen, Menschen und Sitzmöbel sind zumindest teilweise vor der Witterung geschützt. Soll die Terrasse um eine Überdachung erweitert werden, ist eins besonders wichtig: Die Stabilität. Das Terrassendach muss nicht nur Witterungseinflüssen, sondern auch einwirkenden Lasten dauerhaft widerstehen. Neben der Möglichkeit, das Dach freitragend auf einer Ständerkonstruktion aufzubauen, kann es zusätzlich an der Hauswand befestigt werden.

Terrassendach mit Wandanschlussprofil Ⓒ BrunoBarillari, stock.adobe.com
Das Terrassendach wird mit einem speziellen Wandanschlussprofil an der Hauswand befestigt. Ⓒ BrunoBarillari, stock.adobe.com

Terrassendach an der Hauswand – die Grundvoraussetzungen

Ist das Terrassendach direkt an der Hauswand befestigt, hat das verschiedene Vorteile: Es gibt keinen Spalt zwischen Mauerwerk und Terrassendach, so bleibt auch der Bereich rund um die Terrassentür und die Hauswand selbst dauerhaft trocken. Weiterhin ist der Aufwand geringer, an der Hauswand selbst müssen nicht zwangsläufig Stützen aufgestellt werden. Damit entfällt auch das Herstellen eines Fundaments und die damit eventuell erforderlichen Bauarbeiten am Terrassenbelag. Damit eine Befestigung möglich ist, muss eine wichtige Voraussetzung erfüllt sein: Das Mauerwerk ist ausreichend tragfähig und bietet die entsprechenden Befestigungsmöglichkeiten.

Terrassendach und gedämmte Fassade

Die Befestigung des Terrassendachs an der Hauswand ist auch dann möglich, wenn dieses mit einem WDVS von außen gedämmt ist. Allerdings sind dafür spezielle Befestigungsmittel erforderlich, die den Abstand zwischen tragender Wand und Dämmung überbrücken, ohne die Dämmebene zu beschädigen und Wärmebrücken zu erzeugen. In vielen Fällen ist bei diesen Wandkonstruktionen eine freistehende Terrassendach-Konstruktion die bessere Wahl.

Besondere Aufmerksamkeit ist bei einer gedämmten Hauswand gefragt
Besondere Aufmerksamkeit ist bei einer gedämmten Hauswand gefragt
Wärmedämmverbund-Fassaden Ⓒ Peter Adrian, stock.adobe.com
Wärmedämmverbund-Fassaden eignen sich nur mit speziellen Befestigungsankern für den Anschluss des Terrassendachs Ⓒ Peter Adrian, stock.adobe.com

Terrassendach an der Hauswand befestigen – Schritt für Schritt

Die Befestigung des Terrassendachs an der Hauswand erfolgt über ein spezielles Wandanschlussprofil aus Metall. Dieses wird am Mauerwerk befestigt und dient der Aufnahme der Überdachung. Wichtig für diesen Anschluss ist vor allem dessen Dichtheit. Dringt Feuchtigkeit in die Fuge zwischen Wand und Profil, schädigt das die Befestigungsanker ebenso wie das Mauerwerk selbst. Das kann nicht nur für die Stabilität der Dachkonstruktionnegative Auswirkungen haben, sondern zerstört eventuell das Mauerwerk selbst und die Dämmwirkung.

Montagehöhe bestimmen

Die Montagehöhe des Daches an der Hauswand bestimmt gleichzeitig, wie hoch die lichte Höhe an der Dachtraufe ist. Dafür sollten mindestens 2,50 m vorgesehen sein. Für einen effektiven Abfluss von Niederschlagswasser muss das Terrassendach ein Gefälle von mindestens 5 Grad aufweisen. Je nach Tiefe des Daches muss der Wandanschluss entsprechend höher gesetzt werden. Die Höhe des Wandanschlussprofils wird angezeichnet, die Befestigungslöcher werden vorgebohrt.

Wandanschlussprofil vorbereiten

Das Wandanschlussprofil für das Terrassendach wird mit speziellen Befestigungsdübeln an das Mauerwerk geschraubt. Um die nötige Dichtheit zu gewährleisten, wird auf die Rückseite des Profils ein Kompriband geklebt. Dieses Dichtungsband dehnt sich nach der Montage aus und kann in einem bestimmten Maß Unebenheiten und Hohlräume ausfüllen.

Terrassendach befestigen: Die Montage des Wandanschlussprofils
Terrassendach befestigen: Die Montage des Wandanschlussprofils
bis zu 30% sparen

Attraktive Angebote
Terrassenüberdachung

  • Top Preise
  • Starke Marken
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich

Wandanschlussprofil montieren

Für die Montage sind mindestens zwei, besser drei Personen erforderlich. Das Profil wird an die angezeichneten Markierungen angelegt, anschließend an den Befestigungsstellen vorbefestigt und schließlich mit der Wasserwaage ausgerichtet. Liegt das Profil perfekt waagrecht, können die Schrauben angezogen werden.

Die weiteren Schritte für die Befestigung des Terrassendachs sind stark von der gewählten Konstruktion abhängig. In diesem Zusammenhang wichtig ist, dass auch zwischen Wandanschlussprofil und Konstruktionsteilen alle Fugenabgedichtet werden, um Schäden durch eindringendes Wasser zu vermeiden.

Freitragende Terrassendächer Ⓒ BrunoBarillari, stock.adobe.com
Freitragende Terrassendächer sind besonders flexibel aufstellbar – auch abseits der Hauswand Ⓒ BrunoBarillari, stock.adobe.com

Hauswandbefestigung oder freitragend?

Die Befestigung des Terrassendachs an der Hauswand in Kombination mit einer Stützenkonstruktion ist der Klassiker im Bereich der Terrassenüberdachung. In verschiedenen Fällen kann es allerdings sinnvoll sein, eine freitragende Stützenkonstruktion zu wählen. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn:

  • Die Hauswand eine Befestigung nicht oder nur schwer zulässt (WDVS)
  • Die Hauswand nicht ausreichend tragfähig ist.
  • Die Außenwand in Holzständerbauweise gefertigt.
  • Sich im Bereich der Befestigung Fenster oder anderen Fassadenelemente befinden, die eine Befestigung nicht zulassen.

Das freitragende Ständerwerk wird vor die Hausfassade gestellt und als eigenständige Konstruktion aus Holz oder Metall errichtet.

Die freistehende Terrassenüberdachung steht auf eigenen Fundamenten
Die freistehende Terrassenüberdachung steht auf eigenen Fundamenten

Was kosten Wandanschlussprofile fürs Terrassendach an der Hauswand?

Die Profile für den Anschluss des Terrassendachs an die Hauswand sind in der Regel aus Metall gefertigt und werden in der Regel inklusive Kompriband oder anderer Dichtungsmittel und Befestigungsmittel geliefert. Die Preise schwanken je nach Ausführung, Qualität und Hersteller und kosten pro laufendem Meter um die 60 Euro.

Terrassendach © Schüt-Duis
Anforderungen Terrassenüberdachung

Terrassenüberdachung: Konstruktion mit hohem Anspruch an die Sicherheit Eine Terrassenüberdachung muss so einiges aushalten: Sie ist durchgehend Wind und Wetter… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Angebote für
Terrassendächer
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: