Terrassendach Konstruktion

Teilen:

Terrassendach Konstruktion: Die richtige Konstruktion – standsicher und schön

Unbeschwerte Stunden in ansprechender Umgebung: Eine Terrassenüberdachung sollte in jedem Fall den ästhetischen Ansprüchen der Terrassenbesitzer genügen. Es ist gleichzeitig allerdings ein Bauteil, unter dem man sich aufhält und das daher hohe Anforderungen an die Sicherheit erfüllen muss. Für beides – die ästhetische Qualität wie die Sicherheit – ist eine gute Konstruktion der entscheidende Faktor.

Terrassendach: Richtige Verankerung der Pfosten
Terrassendach: Richtige Verankerung der Pfosten sind wichtig

Die Grundkonstruktion

Von der Grundkonstruktion ist eine Terrassenüberdachung sehr einfach: Das Dach wird von mehreren Stützpfeilern getragen, die die durch das Gewicht auftretenden Kräfte nach unten ableiten. Bei der Überdachung einer am Haus gelegenen Terrasse wird eine Seite in der Regel an der Hauswand befestigt.

Damit die Konstruktion stabil ist, muss sie allerdings entsprechend ausgesteift werden. Dazu sind Querverstrebungen notwendig. Hier das richtige Maß zu finden, wie stark die Verstrebungen ausgeführt werden müssen, ist nicht leicht. Gerade Selberbauer sollten daher immer einen Fachmann hinzuziehen, der die Statik prüft. Das kann beispielsweise ein Architekt oder ein Statiker sein. Bei Bausätzen aus dem Fachhandel ist die Statik und die Tragfähigkeit der Konstruktion immer gewährleistet, sofern sie richtig aufgebaut werden.

Ebenso wichtig wie die Aussteifung ist, dass die gesamte Konstruktion entsprechend fest verankert wird. Für Wand und Boden sind dafür im Handel verschiedene Befestigungssysteme erhältlich, die auf die gewählte Ausführung abgestimmt werden müssen.

Viele Möglichkeiten für die eigene Individualität

Geeignetes Material für die Terrassenüberdachung
Geeignetes Material für die Terrassenüberdachung

Sind die grundlegenden Anforderungen erfüllt, bietet die Konstruktion viele Gestaltungsspielräume, mit denen sich die Terrassenüberdachung auf den eigenen Geschmack anpassen lässt. Entscheidungsfreiheit bietet sich unter anderem

  • bei der Dachform
  • bei der Wahl des Konstruktionsmaterials
  • bei der Wahl des Materials für die Abdeckung
  • bei der späteren farblichen Gestaltung

Eine Terrassenüberdachung ist damit immer Ausdruck der eigenen Individualität. Gleichzeitig kann sie die Architektur des Hauses zitieren, sodass eine harmonische Einheit entsteht.

Weitergehende Informationen zur Terrassendach Konstruktion

Terrassendach Dachformen

Terrassendach Dachformen: Spitz, steil, flach – die Wahl der richtigen Dachform Wie bei der Planung eines Hauses stellt sich bei der Planung einer Terrassenüberdachung irgendwann die Frage, welche Form das Dach haben soll. Und ebenfalls wie beim Haus gibt es…


Terrassendach Verankerung

Terrassendach Verankerung: Sicherheit durch eine stabile Verankerung An eine Terrassenüberdachung stellt sich eine grundlegende Anforderung: Stabil muss sie sein, damit sie die Menschen, die sich unter ihr aufhalten, nicht gefährdet, und durch Wind und Wetter keinen Schaden nimmt. Zum einen…


Terrassendach: Konstruktiver Schutz

Terrassendach konstruktiver Schutz: Gut durchdacht für lange Werthaltigkeit Die Dauerhaftigkeit einer Terrassenüberdachung hängt einerseits sicherlich von der Wahl des richtigen Materials für die Konstruktion und für die Abdeckung ab. Auf der anderen Seite hilft allerdings ebenso eine durchdachte Konstruktion dabei,…


bis zu 30% sparen

Angebote für Fenster
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: