Terrassendach Reinigung

Teilen:

Terrassenüberdachung Reinigung: Großes Reinemachen zur Gartensaison

Herunterfallendes Herbstlaub, Blütenpollen oder einfach das Abgas in der Luft – über das Jahr hinweg gibt es viele Dinge, die sich als Schmutz auf der Terrassenüberdachung absetzen können. Einmal im Jahr sollte die Überdachung daher grundlegend gereinigt werden, damit sie schön und sauber entspannte Stunden und Freude bietet.

Terrassendach © SOLARLUX Aluminium Systeme GmbH
Terrassendach benötigen Pflege © SOLARLUX Aluminium Systeme GmbH

Die Konstruktion abwaschen

Bei Aluminium und Stahlkonstruktionen ist das Abwaschen einfach: Ein Eimer Wasser mit einem sanften Spülmittel und ein weiches Tuch reichen aus, um die normalen Verschmutzungen schonend zu entfernen. Putzmittel mit scheuernder oder schleifender Wirkung sowie aggressive Reiniger sollten hingegen vermieden werden. Sie könnten die Materialoberfläche angreifen. Aluminiumkonstruktionen sind beispielweise meist mit einer eingebrannten Lackschicht versehen. Diese ist extrem robust, um Witterungseinflüssen Stand zu halten. Allerdings ist sie gegen Scheuermittel nicht gewappnet. In der Regel gibt es bei Bausätzen oder von Experten verbauten Produkten Herstellerhinweise, die bei der Reinigung befolgt werden sollten.

Bei Holz gestaltet sich die Reinigung etwas schwieriger. Hier stellt sich die Frage: Was ist Schmutz und was ist die natürliche Reifung des Materials. Holz vergraut mit der Zeit im Freien. Dem lässt sich nur durch regelmäßiges Einölen oder das Auftragen einer Lasur entgegenwirken. Bevor die entsprechenden Holzschutzanstriche zum Einsatz kommen, muss der Untergrund entsprechend sauber sein. Dazu empfiehlt es sich, die Holzoberfläche abzubürsten und gegebenenfalls anzuschleifen. Wird das Holz abgewaschen, muss es vor dem Streichen wieder vollkommen getrocknet sein, damit nicht aus Versehen Feuchtigkeit durch den Anstrich im Holz eingeschlossen wird, die ihm schaden könnte.

Terrassendach: Die Reinigung der Konstruktion
Terrassendach: Die Reinigung der Konstruktion

Auf keinen Fall sollten Besitzer einer Terrassenüberdachung zum Hochdruckreiniger greifen. Der harte Wasserstrahl könnte die Oberfläche der Materialien schädigen. Schmutz würde sich dann in der Folge künftig leichter festsetzen, sodass durch den schnellen Reinigungseffekt nichts gewonnen ist.

bis zu 30% sparen

Attraktive Angebote
Terrassenüberdachung

  • Top Preise
  • Starke Marken
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich

Reinigen der Dachflächen

Ebenso wie die Konstruktionsmaterialien werden die Dachflächen einmal im Jahr schonend abgewaschen. Bei blickdichten Materialien wie Bitumen oder Dachziegeln reicht ein Abspritzen vollkommen aus – natürlich ohne Hochdruck. Zur Reinigung transparenter Flächen gibt es im Handel eine Vielzahl an Bürsten, die sich an den normalen Gartenschlauch anschließen lassen. Empfehlenswert sind Bürsten mit Teleskopgriff. So kann die Reinigung von der Leiter aus erfolgen, ohne dass irgendeine Ecke unerreichbar ist. Das Terrassendach für die Reinigung zu betreten ist nur dann möglich, wenn die Konstruktion und das Material der Abdeckung diese zusätzliche Last aushalten.

Dachflächen reinigen: Mit dem richtigen Werkzeug kein Problem
Dachflächen reinigen: Mit dem richtigen Werkzeug kein Problem

Kommt es über das Jahr hinweg zu punktuellen Verschmutzungen, beispielsweise durch Vogelkot, sollten diese schnellstmöglich entfernt werden. Denn wie beim Lack eines Autos besteht sonst die Gefahr, dass sich die Verschmutzung in die darunter liegenden Schichten einbrennt und bleibende Schäden verursacht.

Vogelkot auf der Markise umgehend entfernen
Vogelkot auf der Markise umgehend entfernen

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Terrasendach Preise vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen

Wasserabfluss prüfen und reinigen

Zweimal im Jahr – vor dem Herbst und nach dem Winter – sollten alle Wasserabflüsse geprüft und gereinigt werden. In der Regenrinne können sich beispielsweise Laub und anderer Schmutz ansammeln und sie verstopfen. Auch in die Dachfläche integrierte Abflüsse können verschmutzen, sind für die Dauerhaftigkeit der Überdachung allerdings von zentraler Bedeutung. Denn nur wenn das Wasser schnell und zuverlässig abfließen kann, kann es nicht auf die Konstruktion einwirken und Schäden an ihr hervorrufen.

Terrassendachmit Regenrinne © Holzbau Frammelsberger G. GmbH
Terrassendach: Regenrinne und Abfluss reinigen © Holzbau Frammelsberger G. GmbH

Die Markise auf Hochglanz bringen

Und auch der Sonnenschutz sollte regelmäßig gereinigt werden. Die Laufschienen sind bei dieser Prozedur jedes Jahr an der Reihe. Nur wenn sie sauber sind, kann die Markise ungestört aus- und einfahren. Das Markisentuch sollte je nach Bedarf gesäubert werden. Das ist nicht unbedingt jedes Jahr notwendig. Zur Reinigung wird die Markise Stück für Stück ausgefahren und mit einem sanften Spülmittel und Wasser abgewaschen.

Gibt es Herstellerangaben zur Reinigung, sollten diese befolgt werden. Außerdem gilt auch hier: Punktuelle Verschmutzungen, vor allem Vogelkot, sind so schnell wie möglich zu entfernen. Nach der Reinigung muss die Markise erst wieder vollständig getrocknet sein, bevor sie eingefahren werden darf.

Terrassendach © Schüt-Duis
Terrassendach Wartung

Terassenüberdachung Wartung: Sichtkontrolle, damit alles optimal funktioniert Die dauerhafte Bewitterung, der Wechsel der Jahreszeiten und die damit verbundenen Temperaturschwankungen stellen… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Angebote für
Terrassendächer
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: