Plissees

Teilen:

Plissees: Eleganz und Funktionalität

Eine sehr elegante und angenehme Art des innenliegenden Sicht- und Sonnenschutzes ist das Plissee. Diese Kategorie des Produktsortiments ist mit dem Rollo eng verwand. Allerdings wird der Behang des Sonnenschutzproduktes nicht aufgewickelt, sondern ist wie eine Ziehharmonika aufgefaltet. Diese Art der Faltung ist es auch, die dem Plissee schließlich seinen Namen verlieh: der Stoff ist plissiert.

Plissee © Velux Deutschland GmbH
Plissee © Velux Deutschland GmbH

Das Plissee ist bei senkrechten Fenstern vor allem in zwei Formen erhältlich:

  • Frei hängend, sodass die Art der Bedienung tatsächlich der eines ebenfalls frei hängenden Rollos sehr ähnlich ist.
  • Geführt, wobei links und rechts Führungsbänder gespannt sind, an denen der Behang entlanggeführt wird.

Der Stoff des Plissees ist in verschiedensten Farben erhältlich und kann – wie bei einem Rollo auch – beschichtet sein, um möglichst viel Wärme zu reflektieren. Außerdem gibt es verschiedene Transparenzgrade. So kann ein Plissee sowohl blickdicht ausgeführt werden, sodass es den Raum abdunkelt, als auch lichtdurchlässig, sodass selbst bei geschlossenem Behang noch eine diffuse Beleuchtung im Raum entsteht.

Plissee © MHZ
Plissee © MHZ

Ein Plus an Eleganz: Das Wabenplissee

Während in der klassischen Ausführung ein Plissee nur aus einer Lage gefalteten Stoffs besteht, gibt es mit dem Waben-Plissee eine Variante, die zwei Stofflagen miteinander kombiniert. Von der Seite betrachtet ist der Stoff dann nicht mehr in der charakteristischen Zick-Zack-Form gefaltet, sondern bildet Waben. Der Vorteil liegt darin, dass die notwendigen Führungsbänder in dem Behang verborgen werden. So strahlt das Wabenplissee noch mehr Eleganz und Hochwertigkeit aus.

Plissee Arten im Vergleich
Plissee Arten im Vergleich

Von zwei Seiten verschiebbar

Plissee © MHZ
Von zwei Seiten verschiebbares Plissee © MHZ

Wird das Plissee über gespannte Bänder geführt, kann es bei richtiger Ausführung des Produkts in zwei Richtungen verschoben werden. Die Verstellung ist sowohl mit der oberen Kante des Plissees als auch mit der unteren Kante möglich. So lässt sich der Teilbereich des Fensters, der verschattet werden soll, sehr frei wählen. Auch so, dass das Plissee vor der Mitte des Fensters liegt. Das hat Vorteile, wenn beispielsweise die tief stehende Wintersonne durch das Fenster hineinfällt. Die Blendung wird vermieden, gleichzeitig aber ein möglichst hoher Lichteinfall sichergestellt.

bis zu 30% sparen

Angebote für Fenster
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: