Sonnenschutz

Teilen:

Fenster Sonnenschutz: Zuverlässiger Schutz gegen sommerliche Hitze

Die Dämmstandards moderner Häuser sind inzwischen sehr hoch. Das bedeutet, dass Wärme von Innen nur noch in sehr geringem Maße nach außen verloren geht. Im Winter ist das gut, im Sommer kann es im Haus dadurch allerdings schnell unangenehm warm werden. Zwar ist es so, dass die Dämmung der Fassade im Sommer entgegengesetzt wirkt und die Räume zunächst kühl hält. Allerdings hat der sommerlichen Wärmeschutz eine entscheidende Schwachstelle: die Fenster.

Raffrollo am Dachfenster © VELUX Deutschland GmbH
Raffrollo am Dachfenster © VELUX Deutschland GmbH

Wie vom Gewächshaus bekannt, heizt sich das Innere schnell auf, wenn die Sonne durch Glas scheint, ohne dass die Wärme auf dieselbe Weise wieder entweichen kann. Der Grund liegt darin, dass die energieintensive Wärmestrahlung, die im Sonnenlicht enthalten ist, ihre Wellenlänge ändert, sobald sie reflektiert wird. Einfach gesagt, ist die Wärme einmal durch ein Fenster in einen Raum gelang, ist sie darin gefangen.

Sonnenschutz gehört einfach mit dazu

Jedes Gebäude benötigt einen ausreichenden Sonnenschutz, um die Überhitzung der Wohnräume im Sommer zu verhindern. Bauherren und Modernisierern bieten sich vielfältige Möglichkeiten. Beispiele sind:

Richtig ausgeführt kann ein guter Sonnenschutz einen Großteil der Hitze aus der Wohnung fernhalten. Dabei gibt es nicht die eine Einzellösung, vielmehr liegt der beste Weg zum angenehmen Raumklima in der richtigen Kombination der Maßnahmen. Ein Fachmann des Rollladen- und Sonnenschutztechnikerhandwerks kann über alle Möglichkeiten in diesem Bereich aufklären. Grundsätzlich gilt, dass Sonnenschutzlösungen im ersten Schritt einer Raumklimatisierung vorzuziehen sind. Denn Markisen, Jalousien und Co. wirken rein natürlich, ohne dass sie Energie verbrauchen und – abgesehen von der Investition ihrer Anschaffung – Kosten verursachen.

Vielfältige Designs und Ausführung für größtmögliche Individualität

Sonnenschutzprodukte gibt es heute in den verschiedensten Ausführungen und Formen. Bei Markisen gibt es beispielsweise eine sehr große Gestaltungsfreiheit beim Stoff. Hier sind farbenfrohe Designs ebenso erhältlich wie einheitlich gefärbte Stoffe. Die verschiedenen Textilien können darüber hinaus einen zusätzlichen Nutzen wie einen hohen Schutz vor UV-Strahlung bieten.

Rollo © MHZ Hachtel
Rollo © MHZ Hachtel

Variantenreich ist auch die farbliche Gestaltung von Rollos und Plissees. Und auch Jalousien und Raffstores können mit der Farbe ihrer Lamellen auf die Gestaltung des Gebäudes eingehen, an dem sie installiert sind. Auf diese Weise kann der Sonnenschutz leicht zum Ausdruck der eigenen Individualität werden.

Komfortabel und effizient durch Motorisierung und Steuerung

Steuerung Sonnenschutz © VELUX Deutschland GmbH
Steuerung Sonnenschutz © VELUX Deutschland GmbH

Nahezu jede Lösung des Sonnenschutzes lässt sich heute motorisieren und mit einer intelligenten Steuerung versehen. Für die Bewohner ergeben sich daraus gleich zwei relevante Vorteile:

  • Erstens bietet eine Motorisierung einen hohen Komfort. Der Sonnenschutz fährt auf Knopfdruck aus, ohne dass zur Handkurbel oder zu ähnlichen Bedienelementen gegriffen werden müsste.
  • Zweitens erhöht sich durch eine intelligente Steuerung außerdem die Effizienz der entsprechenden Lösung. Sensoren messen durchgehend alle äußeren Umstände. Erkennt beispielsweise der Sonnensensor, dass die Intensität der Strahlung hoch genug ist, veranlasst er das Ausfahren des Sonnenschutzes. So ist bereits sehr früh gewährleistet, dass die Produkte ihre Wirkung entfalten und das Aufheizen der Räume verhindern können. Auf der anderen Seite bemerken Wind- und Regensensoren, wenn sich das Wetter verschlechtert. Sie fahren den Sonnenschutz ein, bevor die Produkte Schaden nehmen können. Der Bewohner braucht sich auf diese Weise um nichts mehr zu kümmern.
bis zu 30% sparen

Angebote für Fenster
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie News, Trends und Tipps zu Fenster, Wintergarten und Türen kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Daten werden nicht weitergegeben. Datenschutzerklärung

Artikel teilen: