Insektenschutz: Tür, Rollo oder Gitter?

Teilen:

Wirksamer Insektenschutz für Fenster und Türen: Tür, Rollo oder Gitter?

Um Innenräume in der warmen Jahreszeit sinnvoll vor Mücken, Wespen und Krabbeltieren zu schützen, ist ein Insektenschutzgitter die erste Wahl. Das transparente Gewebe aus Kunststoff oder Metall ermöglicht den Blick nach draußen und versperrt Insekten den Weg hinein. Dabei gibt es die Wahl unter verschiedenen Ausführungen, die sich in Konstruktion, Montage, Funktionalität und Lebensdauer unterscheiden.

Fenster mit Isektenschutz © MHZ Hachtel
Fenster mit Isektenschutz © MHZ Hachtel

Die Insektenschutztür – Zweittür gegen Plagegeister

Nicht nur für Balkon- und Terrassentüren ist eine Insektenschutztür eine gute Wahl. Das in einem Flügel- oder Schieberahmen aufgespannte Insektenschutzgitter lässt sich ganz nach Bedarf öffnen oder schließen. Grundsätzlich gibt es für die Konstruktion folgende Varianten:

  • Eine Gittertür wird als Drehtür vor dem Fenster- oder Türrahmen in der Laibung montiert. Verschlossen wird die Tür wahlweise per Magnetverschluss oder in Kombination mit einem Einbaurahmen per Schnappverschluss. Gerade die Modelle mit Einbaurahmen eignen sich für nahezu jede Einbausituation und alle Türarten.
  • Pendeltüren als Insektenschutztüren öffnen nach innen und außen und ermöglichen so einen einfachen Durchgang auch dann, wenn die Hände nicht frei sind. Hochwertige Modelle verfügen über einen automatischen Schließmechanismus, zum Beispiel per Magnet.
  • Die Insektenschutztür als Schiebetür ist in der Montage vergleichsweise aufwändig und benötigt entsprechende bauliche Voraussetzungen wie zum Beispiel ausreichend Platz neben der Tür, bzw. dem Fenster. Der Vorteil dieser Variante, sie benötigt keinen Platz zum Aufschlagen und ist deshalb auch für beengte Raumsituationen geeignet.
  • Fliegengittertür mit senkrecht verlaufenden, sich überdeckenden Lamellen, die am unteren Ende durch Gewichte beschwert sind. Je nach Modell werden die Lamellen per Magnetband aneinandergehalten.
Verschiedene Varianten von Insektenschutztüren
Verschiedene Varianten von Insektenschutztüren
Tipp: Die simpelste Variante einer Insektenschutztür ist ein Türvorhang. Eng nebeneinanderliegende Fäden versperren den Durchgang. Der Vorhang wird einfach am Fenstersturz verschraubt oder geklebt. Nachteil dieser Variante: Sie bietet nur begrenzten Schutz vor Flugtieren und keinen Schutz vor Käfern oder anderen Krabbelinsekten.
Insektenschutz an der Terrassentür anbringen © ronstik, stock.adobe.com
Mit einer maßgeschneiderten Insektenschutztür haben Mücken und Co keine Chance! © ronstik, stock.adobe.com
bis zu 30% sparen

Attraktive Angebote
für neue Fenster

  • Top Preise
  • Starke Marken
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich

Insektenschutzrollos – praktisch und platzsparend

Ganz ähnlich wie Verdunkelungsrollläden funktionieren auch Insektenschutzrollos. Bei Nichtgebrauch wird das Gitter einfach aufgerollt und verschwindet unsichtbar und gut geschützt im Rollladenkasten. Das Schutzgitter selbst verläuft in Schienen aus Aluminium oder Kunststoff, die vor dem Fensterrahmen in der inneren Laibung angebracht werden. Fixiert wird das Gitter am unteren Rand des Rahmens, zum Beispiel mit einem Klippverschluss. Hochwertige Ausführungen verfügen zusätzlich über eine Aufschlagbremse. Diese verhindert, dass das Rollo beim Lösen des Verschlusses unkontrolliert nach oben schnellt und an den Kasten schlägt. Für die Abdichtung an der unteren Kante sorgt eine Bürstendichtung. Diese ist flexibel, passt sich lückenlos an und sorgt so dafür, dass die Anschlussfuge dicht ist.

Tipp: Insektenschutzrollos eignen sich für Dachflächenfenster und immer dann, wenn auf der Fensterbank Blumenkästen vorhanden sind. Wenn das Fenster geputzt werden muss, ist das leicht zu verstauende Rollo ebenso ausgesprochen praktisch.

Eine Variante des Rollos sind Insektenschutzplissees, die sich seitlich falten lassen. Die Vorteile entsprechen denen des Insektenschutzrollos, auch der Plisseeschutz verschwindet unsichtbar in einem seitlich angebrachten Kasten, wenn er nicht gebraucht wird. Anders als Rollos, die fast nur für Fenster geeignet sind, können Plissees auch für Balkon- oder Terrassentüren eingesetzt werden. Erhältlich sind ein- und zweiteilige Varianten. Bei letzterer wird der mittige Stoß durch einen Magnetverschluss gesichert.

Insektenschutzrollo und Insektenschutzplissee
Insektenschutzrollo und Insektenschutzplissee

Insektenschutzgitter – kostengünstig und einfach zu montieren

Die einfachste Variante des Insektenschutzes lässt sich in verschiedenen Varianten am Fenster befestigen:

  • Die einfachste Lösung ist die Fixierung mittels selbstklebendem Klettband. Dieses wird im Profil des Blendrahmens befestigt, das Gittergewebe wird an das Klettgewebe angedrückt.
  • Eine weitere Variante ist die Fixierung per Magnetband. Auch dieses wird am Fensterprofil befestigt, das ebenfalls mit Magnetband umrandete Insektenschutzgitter haftet sicher vor dem Fenster oder der Tür. Anders als bei der Klettvariante lässt sich hier das Gittergewebe leicht und zerstörungsfrei abnehmen.
  • Die robustere Variante ist ein Insektenschutzgitter im Spannrahmen. Der Rahmen wird in das Fensterprofil eingehängt, wahlweise ist auch ein Einkleben oder Einklemmen in die Laibung möglich.
Insektenschutz per Klett oder Magnetband befestigen
Insektenschutz per Klett oder Magnetband befestigen
Tipp: Je nach Ausführung und Befestigungsart ist die Lebensdauer von Insektenschutzgittern deutlich kürzer als die der anderen Varianten.
Insektenschutz im Blendrahmen © far700, stock.adobe.com
Insektenschutzgitter im Blendrahmen – die einfaches und günstigste Variante © far700, stock.adobe.com

Was kostet der Insektenschutz?

Je nach Bauart, Qualität, Größe sowie dem verwendeten Gittermaterial sind die Preise für Insektenschutz unterschiedlich. Wie in jedem Fall stellen auch die folgenden Preisbeispiele nur grobe Richtwerte dar:

Insektenschutz in der Größe 1,0 x 1,20 m Ab-Preise in €
Insektenschutz mit Klettverschluss 10
Insektenschutz im Spannrahmen 133
Insektenschutzgitter im Drehrahmen 300
Insektenschutzrollo 280
Pendeltüren (1,0 x 2,0 m) 600
Schiebetür (1,0 x 2,0 m) 400

Die genannten Preise beziehen sich auf maßgeschneiderte Insektenschutzlösungen aus dem Fachhandel. Vergleichbare Modelle gibt es auch im Baumarkt, allerdings sind diese in Qualität und Passform meist beschränkt.

Tipp: Wer seine Insektenschutzvariante vom Fachbetrieb montieren lässt, muss auf die genannten Preise ca. 50 € pro Fenster bzw. Tür aufschlagen.
Insektenschutz Spannrahmen © alezandro, stock.adobe.com
Insektenschutzgitter anbringen

Schutz vor Mücken, Wespen und Co: Insektenschutzgitter nachträglich anbringen Wenn die Tage länger werden, sind auch Insekten nicht mehr weit.… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Angebote für Fenster
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: