Fenster Wartung

Teilen:

Einmal im Jahr: Fenster-Check

Beim Auto gehört sie fest ins Jahresprogramm: die Inspektion. Die Fenster und die daran installierten Sonnenschutzprodukte werden hingegen meistens nicht so regelmäßig geprüft, obwohl sie täglich im Blick sind. Das ist nicht gut. Zumindest einmal im Jahr sollte alles rund ums Fenster einem ausgiebigen Funktionstest unterzogen werden. Die Vorteile liegen auf der Hand:

Fensterrahmen streichen © Jürgen Fälchle, fotolia.com
Fensterrahmen streichen © Jürgen Fälchle, fotolia.com
  • Kleinere Schäden werden früh erkannt, wenn sie noch leicht zu beseitigen sind und noch keine schwerwiegenden Folgen nach sich ziehen.
  • Es ist sichergestellt, dass alles funktioniert, wenn es benötigt wird. Vor allem bei Elementen, die nur Saisonal eingesetzt werden – wie der Insektenschutz – ist das besonders wichtig.
Holzfenster: Regelmäßige Wartung der Fenster ist notwendig
Holzfenster: Regelmäßige Wartung der Fenster ist notwendig

Fenster: Rahmen, Dichtungen und Beschläge prüfen

Bei der Wartung werden zunächst alle Bestandteile des Fensters in Augenschein genommen.

  • Ist die Lackierung noch vollständig geschlossen oder zeigen sich leichte Schäden wie Risse und Kratzer? Gerade bei Holzfenstern könnten sich diese zu schweren Schäden entwickeln.
  • Sehen die Dichtungen rings um die Verglasung noch intakt aus oder zeigen sich in manchen Bereichen Verformungen oder schadhafte Stellen?
  • Ist die Dichtung zwischen Fensterflügel und Blendrahmen noch intakt oder ist das Material im Laufe der Zeit spröde geworden?
  • Lassen sich alle Beschläge einwandfrei und leichtgängig bewegen oder machen sie ungewohnte Geräusche?

Diese Dinge lassen sich auch von einem Laien leicht überprüfen.

Fensterbeschläge regelmäßig warten
Fensterbeschläge regelmäßig warten

Den größten Wartungsaufwand unter den verschiedenen Rahmenmaterialien weisen Fenster aus Holz auf. Während Aluminium- und Kunststofffenster durch ihr Material langfristig der Witterung trotzen und sich mit einer einfachen Reinigung begnügen, bedarf Holz als natürliches Material eines entsprechenden Schutzes. In regelmäßigen Abständen müssen Lasuren, Lack oder andere schützende Anstriche erneuert werden. Am besten geschieht dies, bevor sich die ersten Schäden zeigen.

Tipp: Um den richtigen Zeitpunkt zum neuen Fensteranstrich nicht zu verpassen, empfiehlt es sich, einen Experten hinzuzuziehen. Ein Malermeister kann die Holzfenster prüfend in Augenschein nehmen und eine professionelle Einschätzung geben, wann der nächste Anstrich ansteht.
bis zu 30% sparen

Attraktive Angebote
für neue Fenster

  • Top Preise
  • Starke Marken
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich

Die Dichtungen sind Bauteile eines Fensters, die sehr hohe Anforderungen erfüllen müssen. Sie sorgen dafür, dass das Fenster dicht schließt, werden als flexibles Material zusammengedrückt und somit bei jedem Öffnungs- und Schließvorgang beansprucht. Bei der Pflege und Wartung ist es daher wichtig, diese Flexibilität zu erhalten. Zum einen sollten die Dichtungen ebenso wie Rahmen und Verglasung in regelmäßigen Abständen von Staub und Schmutz befreit werden.

Fenster Dichtung richtig pflegen
Fenster Dichtung richtig pflegen

Darüber hinaus lohnt es sich, die Dichtungen ebenfalls regelmäßig mit einer speziellen Pflegemilch zu behandeln. So wird verhindert, dass das Material versprödet und somit auf lange Sicht seine Funktion behält. Fehlerhafte Dichtungen sollten auf jeden Fall so schnell wie möglich ausgetauscht werden. Denn wenn sie nicht mehr dicht schließen wirken sie sich unmittelbar negativ auf Funktionen wie Wärme- und Schallschutz aus.

Die Beschläge und Bänder des Fensters müssen ebenfalls gängig gehalten werden. Bei dem Schließmechanismus handelt es sich bei modernen Fenstern um komplexe Konstruktionen, in denen die einzelnen Bestandteile wie die Zahnrädchen eines Uhrwerks ineinandergreifen. Damit das optimal funktioniert, bietet sich hin und wieder ein wenig Öl an, um den Mechanismus zu schmieren und leichtgängig zu halten.

Rollläden und Sonnenschutz – Laufschienen reinigen

Bei Rollläden und Sonnenschutzprodukten sind vor allem die Laufschienen die Schwachstellen, die in regelmäßigen Abständen überprüft werden müssen. Hier können sich Verschmutzungen ansammeln, beispielsweise Herbstlaub, kleine Steinchen oder auch Sand und Staub. Werden diese Verschmutzungen nicht entfern, fällt das vielleicht zunächst nicht auf. Allerdings können sie auf lange Sicht das vollständige Schließen verhindern und die Mechanik der Produkte beschädigen.

Bei der Wartung sollten Eigenheimbesitzer daher alle Lauf- und Führschienen betrachten und Reinigen. So ist die volle Funktionsfähigkeit der Rollläden und des Sonnenschutzes gewährleistet.

Motorisierung und Automatisierung – Funktionstest durchführen

Im Bereich der Automation können Laien nur wenige Arbeiten selbst vornehmen. Möglich ist allerdings ein ausgiebiger Funktionstest. Auch wenn die Steuerungen in der Regel auf die individuellen Nutzerprofile eingestellt sind, sollte einmal im Jahr eine komplette Überprüfung stattfinden. Dazu wird jede Funktion einzeln ausprobiert. Auf diese Weise fällt dann leicht auf, wenn etwas nicht einwandfrei funktioniert. Ist dies der Fall, kann ein entsprechender Techniker kontaktiert und mit der notwendigen Instandsetzung beauftragt werden.

Tipp: Um bei der Sichtprüfung, Wartung und den Funktionstests nichts zu vergessen, empfiehlt es sich, eine Checkliste aufzustellen. Die einzelnen Arbeiten können dann mit Datum versehen abgehakt werden. Auf diese Weise ist immer leicht nachvollziehbar, wann welche Maßnahme durchgeführt wurde.
bis zu 30% sparen

Angebote für Fenster
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: