Dänische Fenster

Teilen:

Fenstertyp: Dänische Fenster

Aufgrund ihres Charmes gehören dänische Fenster zu den beliebten Fenstertypen. Das Besondere daran: Sie öffnen sich nach außen. In der Regel sind dänische Fenster als Sprossenfenster und aus Holz ausgeführt, mittlerweile gibt es jedoch weitere Varianten in Material und Optik.

Altes Haus mit dänischen Fenstern © Sebastian, stock.adobe.com
Dänische Fenster verkörpern den charakteristischen Charme des Nordens © Sebastian, stock.adobe.com

Das klassische Dänische Sprossenfenster – Konstruktion und Optik

Klassische dänische Fenster öffnen sich nach außen, der Rahmen ist aus Kiefernholz gefertigt. Das echte Sprossenfenster, das aus einzelnen Glasscheiben zusammengesetzt ist, lässt diesen Fenstertyp in Kombination mit den schlanken Profilen besonders wertig und elegant wirken. Die Fensterelemente selbst lassen sich oft einzeln öffnen und sorgen zusätzlich für einen individuellen Charakter. Eine Variante sind unechte Sprossenfenster mit Wiener Sprosse. Die Sprosse wird auf eine einzige durchgehende Glasscheibe aufgeklebt und vermittelt so den Eindruck einzelner Glasflächen.

Schließlich wird auch die Helimasprosse, die zwischen den Glasscheiben sitzt, eingesetzt. Grundsätzlich sind Scheinsprossen zu bevorzugen, da die echte Sprosse die Fensterkonstruktion im Laufe der Zeit schwächen kann und der Wärmeschutz durch die vielen Glasanschlussfugen der Zeit nachlässt. Für verbesserten Witterungsschutz können Modelle mit außenliegenden Aluprofilen gewählt werden, die das Holz im Außenbereich schützen und zusätzlich großen farblichen Gestaltungsfreiraum bieten.

Die Scharniere der dänischen Fenster bestehen aus Messing und sitzen an der Außenseite. Die Beschläge werden durch sogenannte Anwerfer als Sicherheitsriegel und Windhaken zum Sichern im geöffneten Zustand ergänzt.

Tipp: Mittlerweile gibt es dänische Fenster auch aus Kunststoff oder Aluminium.
Dänische Fenster sind schön flexibel
Dänische Fenster sind schön flexibel
bis zu 30% sparen

Attraktive Angebote
für neue Fenster

  • Top Preise
  • Starke Marken
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich

Dänische Fenster und Einbruchschutz

Durch die außenliegenden Beschläge wurde diesem Fenstertyp früher ein mangelnder Einbruchschutz nachgesagt. Durch mittleweile angepasste Beschläge und zusätzliche Sicherungen ist dieses Manko mittlerweile behoben. So kann ein Fensterschloss, das auf der Schließseite montiert wird, das Öffnen von außen erschweren und eignet sich zur Nachrüstung älterer Modelle.

Keine Abstriche in der Wärmedämmung

Hinsichtlich der Wärmedämmung gibt es bei modernen dänischen Fenstern keine Abstriche im Vergleich zu herkömmlichen Fenstertypen. Die Fenster entsprechen den Vorgaben der Energieeinspar-Verordnung (EnEV) und sind in hohen U-Werten erhältlich. Auf Nummer sicher geht, wer Modelle mit Scheinsprosse und hoher Ausführungsqualität wählt. Weiterhin ist auf eine gute Wärmeschutzverglasung zu achten.

Tipp: Besonders in windigen Gegenden sind Dänische Fenster ideal, da der Wind die Fensterflügel fester in den Rahmen und damit in die Dichtungen drückt.

Sonnenschutz und Insektenschutzlösungen

Auch an dänische Fenster können die klassischen Sonnenschutzvorrichtungen wie Vorhänge, Rollos oder Plissees problemlos angebracht werden. Bei außen liegenden Rollos ist darauf zu achten, dass diese nur bei geschlossenem Fenster betätigt werden.

Insektenschutzgitter werden innen vor dem Fenster eingebaut. In Frage kommen Drehrahmen, Rollos oder Plissees. Lediglich die per Klettverschluss montierten Insektengitter sind nicht geeignet, da der Schutz zum Betätigen des Fensters entfernt werden muss.

Vorzüge und Nachteile der Dänischen Fenster

Vorzüge Nachteile
  • einzigartiger nordischer Charakter, der die Fassade aufwertet
  • Langlebig durch die Verwendung langsam wachsender nordischer Kiefernhölzer (gilt für das „Original“)
  • Nutzung der Fensterbank ohne Einschränkungen durch die Öffnung der Flügel nach außen
  • gute Abdichtung der Fensterflügel in windigen Gegenden
  • Hoher Pflegeaufwand des Holzrahmens
  • erhöhter Reinigungsbedarf durch die Sprossenaufteilung
  • teurer als herkömmliche Fenster
Fenster in der Küche © moodboard, stock.adobe.com
Ideal sind Dänische Fenster in der Küche – So kann auch die Fensterfront komplett genutzt werden
© moodboard, stock.adobe.com

Was kosten Dänische Fenster?

Die Kosten für Dänische Fenster variieren bei den einzelnen Herstellern, je nach Qualität, Größe und Ausführung. Durchschnittlich können Bauherrn für ein Fenster mit einer Größe von 1,20 x 1,20 m mit folgenden Preisen rechnen:

  • 2-fach Flügelfenster aus Holz mit Wärmeschutzglas: 410 Euro
  • 2-fach Flügelfenster aus Holz mit 6-fach Wärmeschutzglas: 520 Euro
Tipp: Gerade bei dänischen Fenstern mit echten Sprossen sollte nicht an der Qualität gespart werden, um langfristig hochwertige Fenster mit gutem Einbruchs- und Wärmeschutz zu erhalten.
bis zu 30% sparen

Angebote für Fenster
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: