Holz-Alu Fenster

Teilen:

Das Beste aus zwei Welten: Holz-Aluminium-Fensterrahmen

Holzrahmenfenster sind robust, besitzen hervorragende wärmedämmende Eigenschaften und verbreiten zudem eine wohnliche Atmosphäre. Aluminium ist wartungsfrei, stabil und leicht. Kombiniert man dieses High-Tech-Material mit dem natürlichen Holz für den Fensterbau, so entstehen daraus Holz-Aluminium-Fensterrahmen. Dieser neue Typus des Fensterrahmens genießt immer größere Beliebtheit. Dieser Ratgeber zeigt auf, worin genau die Vorteile der Hol-Alu-Fenster liegen und worauf beim Kauf zu achten ist.

Fenster mit Aluminium-Holz-Profil © Bacho Foto, fotolia.com
Links: Holzfenster, Rechts: Fenster mit Aluminium-Holz-Profil © Bacho Foto, fotolia.com

Innen Wohnlichkeit – außen Witterungsbeständigkeit

Bei einem Holz-Aliminium-Fensterrahmen handelt es sich im technischen Sinne um ein Holzfenster, das im Außenbereich mit einer Aluminiumverblendung versehen ist. Dank dieser Materialkombination bietet diese Fensterrahmenart die Vorteile beider Fensterarten: Die Fenster tragen dank des natürlichen Materials Holz zu einer wohnliche Atmosphäre bei, bieten hervorragende Dämmwerte und sind stabil. Zugleich sind sie extrem witterungsbeständig und wartungsfrei. Dank all dieser positiven Eigenschaften sind Holz-Alu-Fensterrahmen in Deutschland gerade in Einfamilienhäusern immer häufiger anzutreffen.

Fensterrahmen Holz-Aluminium: Eigenschaften
Fensterrahmen Holz-Aluminium: Eigenschaften

Materialmix mit zahlreichen Vorteilen

Da das Holz-Aluminium-Fenster streng genommen ein Holzfenster ist, verfügt es über alle Vorteile, die ein herkömmliches Holzfenster auch hat:

  • Natürlicher Werkstoff Holz: Das Holzfenster ist entweder aus Weichholz oder aus Hartholz gefertigt. Zu den am für den Fensterbau häufigsten verwendeten Holzarten zählen das Fichtenholz, Lärchenholz, Kiefernholz und Eiche. Jede Holzart hat etwas unterschiedliche Eigenschaften sowie ein charakteristisches Aussehen. Daher kann über die Wahl der Holzart der Charakter der Fensterrahmen maßgeblich beeinflusst werden.

    Zudem sollte bei der Wahl des Holzes darauf geachtet werden, dass es sich nicht um Tropenhölzer handelt – beziehungsweise, wenn Tropenhölzer verwendet werden, dass diese aus einer nachhaltigen Produktion stammen.

  • Wärmdämmung: Holzrahmenfenstern zählen zu den Fensterrahmen mit den besten Wärmedämmwerten. Allerdings gibt es Unterschiede bei der Wärmedämmung, je nachdem welche Holzart verwendet wird. Grundsätzlich gilt: Weichhölzer haben eine bessere Wärmedämmung als Harthölzer. Beim Thema Wärmedämmung ist zu bedenken, dass bei einem Fenster nie nur der Rahmen oder nur das verwendete Glas allein in Bezug auf die Wärmedämmung betrachtet werden darf. Es geht immer um die Wärmedämmung des gesamten Fensters, diese wird mit dem Uf-Wert bezeichnet. Wichtig: Je niedriger dieser Wert ist, desto besser ist die Wärmedämmung.
  • Einbruchsschutz: Holzfensterrahmen bieten aufgrund der Beschaffenheit des Werkstoffs Holz eine hohe Stabilität und damit auch Sicherheit gegen Einbruch. Hierbei ist wichtig, dass die Stabilität von der jeweiligen Holzart abhängt: Hartholz ist grundsätzlich fester und bietet damit mehr Sicherheit vor Einbrüchen als Weichholz. Zudem ist zu bedenken, dass Einbruchsschutz nicht nur vom Rahmenmaterial abhängt: Auch die verwendete Verglasung sowie die Beschläge sind wichtige Bestandteile beim Einbruchsschutz.

Die positiven Eigenschaften, die Holz mit sich bringt, werden beim Holz-Alu-Fensterrahmen noch um die Eigenschaften des Aluminiums ergänzt:

  • Widerstandsfähigkeit: Bei Aluminium, das aus dem Erz Bauxit gefertigt wird, handelt es sich um ein sehr widerstandsfähiges Metall. Daher bieten Fenster aus Aluminium beziehungsweise Fenster mit Aluminiumverschalungen einen sehr guten Einbruchsschutz – vorausgesetzt die verwendete Verglasung und die Beschläge sind ebenfalls sicher.
  • Witterungsbeständigkeit: Aluminium verwittert nicht – auch wenn es über Jahrzehnte Wind und Wetter ausgesetzt ist. Daher sind Fenster aus Aluminium wartungsfrei. Allerdings setzt Aluminium eine Art Patina an, was viele als unschön ansehen. Dieser Effekt kann jedoch vermieden werden, wenn das Aluminium beispielsweise mit einer Pulverbeschichtung veredelt wird.
  • Leicht und stabil: Aluminium vereint diese beiden scheinbaren Gegensätze. Das ist insbesondere im Hinblick auf statische Fragen sehr vorteilhaft.
  • Leicht zu bearbeiten: Aluminium lässt sich leicht bearbeiten. Auch kann die Oberfläche, zum Beispiel durch Pulverbeschichtung, farblich verändert werden. Daher ist Aluminium heute in nahezu allen Farben erhältlich.

Holz und Aluminium – Die Synergieeffekte

Fertigt man nun ein Holzfenster und verblendet dieses mit einer Aluminiumschale, so entsteht ein so genanntes Holz-Aluminium-Fenster. Im Innenbereich bietet dieser Fensterrahmen alle Vorzüge, die auch ein herkömmliches Holzrahmenfenster bietet: Es sieht schön aus und trägt zu einem angenehmen Wohnklima bei. Zudem besitzt der Holzrahmen eine gute Wärmedämmung. Im Außenbereich punktet das Holz-Alu-Fenster durch seine Widerstandsfähigkeit und die Tatsache, dass dieses quasi keiner Wartung bedarf. Und schließlich bieten Holz-Aluminium-Fenster einen hervorragenden Schutz gegen Einbrüche – vorausgesetzt Verglasung und Beschläge sind ebenfalls sicher.

Holz-Aluminium Fenster © Kneer-Südfenster
Holz-Aluminium Fenster © Kneer-Südfenster

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von Fenstern vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen

Wichtig: Darauf ist bei Holz-Alu-Fenstern zu achten

Holz-Aluminium-Fenster sind daher sowohl in Sachen Ästhetik als auch in Sachen Sicherheit und Wärmedämmung eine sehr gute Wahl. Trotzdem gibt es bei diesen Fenstern einen wichtigen Aspekt, auf den Käufer achten sollten: Holz und Aluminium reagieren auf Temperaturschwankungen und Feuchtigkeit sehr unterschiedlich. An der Oberfläche der Aluminiumverschalung kondensiert Wasser sehr leicht. Dieses so genannte Schwitzwasser kann auf der Rückseite der Verschalung auf das Holz übergehen und dieses schädigen. Daher ist es wichtig, dass zwischen Holzrahmen und Aluminiumverschalung ein Mindestabstand eingehalten wird, sodass hier Luft zirkulieren kann.

Zudem haben hochwertige Holz-Aluminium-Fensterrahmen einen sehr hohen Anschaffungspreis. Allerdings gibt es bei der KfW Förderprogramme für den Einbau und die Sanierung von Fenstern. Und schließlich reduzieren gut wärmegedämmte Fenster dauerhaft die Heiz- und damit die Energiekosten.

Fazit

Holz-Aluminium-Fensterrahmen gehören zu den High-End Produkten unter den Fensterrahmen. Sie genügen hohen ästhetische Ansprüchen, sind hervorragend wärmedämmend, sicher und praktisch wartungsfrei.

bis zu 30% sparen

Angebote für Fenster
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: