Risse am Fensterrahmen

Teilen:

Klares Warnsignal: Am Fensterrahmen zeigen sich Risse

Risse am Fensterrahmen sind ein klares und leicht erkennbares Zeichen, dass mit dem Fenster etwas nicht stimmt. Sie können bei Holz- und bei Kunststofffenstern auftreten, haben in den beiden Fällen allerdings vollkommen unterschiedliche Ursachen:

  • Holzfenster: Die Risse zeigen sich im Schutzanstricht. Teilweise ist eventuell schon Farbe abgeplatzt. Das bedeutet, dass der Anstrich dringend erneuert werden muss
  • Kunststofffenster: Die Risse zeigen sich im Blendrahmen an den Gehrungen, sind ausgezackt und ziehen sich quer von der Fensteröffnung bis zum Rand. Dies ist ein Zeichen für einen falschen Einbau

Risse bei Holzfenstern: Eile ist geboten

Die Risse bei Holzfenstern sehen zunächst harmlos aus, sollten aber auf keinen Fall auf die leichte Schulter genommen werden. Jeder kleine Riss bedeutet eine kleine Undichtigkeit. Durch sie kann Feuchtigkeit in den Rahmen eindringen, zunächst in die Schutzschicht und dann schließlich auch in das Holz.

Risse am Holzrahmen lieber schnell reparieren
Risse am Holzrahmen lieber schnell reparieren

Bei einem lackierten Fenster wird sich die Feuchtigkeit ganz langsam hinter dem Anstrich sammeln und immer größere Teile zum Abplatze bringen. Währenddessen kann die Feuchtigkeit auch ins Holz einziehen und hier negative Auswirkungen haben. Holz verrottet, wenn es feucht wird. Werden die Risse und der sich immer weiter verschlimmernde Zustand ignoriert, kann dies letztlich bis zum Totalschaden des Holzfensters führen.

Holzfenster: So werden Schäden am Holz repariert
Holzfenster: So werden Schäden am Holz repariert
Holzrahmen sanieren kann sich lohnen
Holzrahmen sanieren kann sich lohnen

Im frühen Stadium ist das Problem bei Holzfenstern leicht auszuräumen: Die Fenster werden abgeschliffen und mit einem neuen Anstrich versehen. So ist das Holz wieder über einen langen Zeitraum geschützt. Wird zu lange gewartet, kann hingegen im schlimmsten Fall der Austausch des Fensters anstehen.

Fensterrahmen streichen © Jürgen Fälchle, fotolia.com
Fensterrahmen streichen © Jürgen Fälchle, fotolia.com

Risse bei Kunststofffenstern: Austausch unumgänglich

Kunststoff ist ein thermoplastisches Material. Es verformt sich, wenn es warm wird, und lässt sich dann sehr gut zu einem homogenen Rahmen verarbeiten. An den Kanten entstehen farblich einheitliche und glatte Übergänge. Ein Riss lässt sich daher nicht einfach reparieren, sondern stellt die Zerstörung des Rahmens dar. Das gilt in besonderer Weise, da moderne Kunststoffrahmen mehrere luftgefüllte Kammern beinhalten. Von außen ist nicht klar, wie viel von dieser Rahmenkonstruktion zerstört ist.

Risse am Kunsstoffrahmen: Schaden nur schwer feststellbar
Risse am Kunsstoffrahmen: Schaden nur schwer feststellbar

Die Ursache für die Risse im Rahmen ist meist ein klassischer Einbaumangel. Der Rahmen wurde so in die Fensteröffnung eingesetzt, dass er unter Spannung steht und eventuell auch Lasten aus dem Gebäude auf ihn einwirken. Werden diese Kräfte zu groß, entstehen die Risse. Ein weiterer Grund kann eine mangelhafte Verarbeitung und somit die geringe Qualität des Fensters sein.

Fenstertausch © Kadmy, fotolia.com
Fenstertausch bei Rissen im Kunsstofffenstern meist unumgänglich © Kadmy, fotolia.com

In jedem Fall führt bei einem Kunststofffenster, das Risse aufweist, kein Weg mehr am Austausch vorbei. Wurde das Fenster durch eine Fachfirma installiert, sollte der Eigenheimbesitzer diese kontaktieren und Regress fordern. Außerdem kann es sinnvoll sein, den Schaden von einem Gutachter besichtigen und dokumentieren zu lassen.

bis zu 30% sparen

Angebote für Fenster
von regionalen Händlern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: