Fenster Einbau

Weitersagen:

Korrekte Montage ist die Voraussetzung für eine optimale Funktion

Der richtige Einbau neuer Fenster wird von so manchem versierten Hobbyhandwerker leicht unterschätzt. Das ist kein Wunder, denn die Aufgabe erscheint zunächst durchaus überschaubar. Außerdem sind die Fenster Bauteile, die nach dem Einbau zwar fest mit dem Gebäude verbunden sind, allerdings austauschbar bleiben. Hauswände, der Keller oder das Dach flößen da mehr Respekt ein. Hinzu kommt, dass Fenster in den verschiedensten Standardmaßen in jedem Baumarkt zu sehr günstigen Preisen erhältlich sind.

Fenstertausch © Kadmy, fotolia.com
Fenstereinbau © Kadmy, fotolia.com

Allerdings sollte vor der Eigenleistung beachtet werden:

  • Fenster sind heute sehr komplexe, technisch ausgeklügelte Bauelemente. Damit sie ihre volle Wirkung bezüglich der Energieeffizienz und der anderen Eigenschaften, die sie bieten sollen, aufweisen können, müssen sie richtig installiert sein.
  • Auch bei vergleichsweise kleinen Details ist heute eine hohe Genauigkeit gefragt. Das beste Beispiel bietet der Wandanschluss. Er ist heute speziell abzudichten. Das reine Ausschäumen der Fuge zwischen Rahmen und Mauerwerk und das Verputzen danach reichen nicht aus. Denn eine solche Konstruktion ist nicht vollständig luftdicht, wie es eine Lösung nach neuestem Stand der Technik verlangt.
  • Fenster müssen exakt zur jeweiligen Wandöffnung passen. Sind die Fenster zu klein, stellen sich große Herausforderungen, um sie fachgerecht einzubauen. Der Anspruch an eine hohe Fachkenntnis besteht also bereits beim richtigen Aufmaß nehmen.
  • Sollen die Fenster automatisiert werden, führt kaum ein Weg an einem qualifizierten Fachhandwerker vorbei. Denn in diesem Fall muss jedes Fenster mit einer eigenen Stromversorgung versehen werden und die notwendigen Voraussetzungen bieten, um sich in die Hausautomation einbinden zu lassen.

In jedem Fall lohnt sich daher der Gang zu einem Fachbetrieb. Eventuell stellt sich dann sogar heraus, dass die neuen Fenster in maßgeschneiderter Form gar nicht so viel teurer als die Standardlösung ist und sich daher anbietet. Darüber gibt es weitere Argumente für eine hohe Qualität:

  • Durch den korrekten Einbau von Fensterelementen, die hohen technischen Standards entsprechen und genau für die Fensteröffnungen angefertigt wurden, wird der Wert des Gebäudes deutlicher gesteigert als es bei günstigen Fenstern aus dem Baumarkt ist.
  • Sollte das Haus einmal verkauft werden, können der Nachweis über die korrekte Montage der Fenster sowie der Nachweis ihrer Qualitäten leicht zu einem Argument für die Preisgestaltung werden.

Wichtige Punkte beim Fenstereinbau

Fenster Ausrichtung

Fenster Ausrichtung: Senkrecht ist senkrecht, waagerecht ist waagerecht Ein schiefes Bild an einer Wand fällt jedem Betrachter sofort ins Auge. Dazu ist weit weniger Abweichung notwendig als in dem berühmten Sketch von Loriot. Bei einem Bauelement wie einem Fenster ist…


Fenster Wandanschluss

Der Fenster Wandanschluss – das A und O für eine gute Energieeffizienz Aus energetischer Sicht stellt jedes Fenster zunächst einen Schwachpunkt im Wärmeschutz eines Hauses dar. Das ist nicht nur der Fall, weil mit dem Glas ein Material vorhanden ist,…


Fensterbank

Fensterbank: Außen schräg, innen gerade Die Fensterbank bildet den Abschluss des Fensters im unteren Bereich des Wandausschnitts. Dabei ist zwischen der äußeren und der inneren Fensterbank zu unterscheiden: Die Außenfensterbank hat die Aufgabe, das darunter liegende Mauerwerk vor Feuchtigkeit zu…


Fensterlaibung

Die Fensterlaibung – Grundlage für eine feste Verankerung Bevor bei einem bestehenden Gebäude ein neues Fenster eingebaut werden kann, muss das alte Fensterelement logischerweise zunächst ausgebaut werden. Der alte Blendrahmen wird aus der Wandöffnung entfernt. Dabei lässt es sich kaum…


Artikel teilen: